23.07.2017
 Berlin
 18 °C
 leichte Regenschauer
 Hamburg
 18 °C
 Überwiegend bewölkt
 Köln
 16 °C
 Überwiegend bewölkt
 Dresden
 19 °C
 leichte Regenschauer
 Leipzig
 20 °C
 Überwiegend bewölkt
 Rostock
 18 °C
 leichte Regenschauer
 Hannover
 17 °C
 Regenschauer
 Duisburg
 16 °C
 vereinzelt Wolken
 Nürnberg
 17 °C
 leichte Regenschauer
 Stuttgart
 18 °C
 leichte Regenschauer
 Bremen
 18 °C
 Teils bewölkt

Marco Polo Building: Drei Tote bei Hochhausbrand auf Hawaii

Samstag, 15. Juli 2017

Beim Brand in einem Hochhaus auf Hawaii sind mindestens drei Menschen ums Leben gekommen. Ein Dutzend weitere wurden verletzt, wie örtliche Medien am Freitag berichteten. Die Behörden warnten allerdings, dass die Opferzahl noch steigen könnte. Rettungskräfte durchsuchten noch das 36-stöckige Wohnhaus in Honolulu. Das Feuer in dem Marco Polo Building sei aber unter Kontrolle, schrieb Bürgermeister Kirk Caldwell im Kurzbotschaftendienst Twitter.

Flammen und dichter schwarzer Rauch waren zu sehen, Glassplitter zerborstener Fensterscheiben fielen herab. Unter den Toten waren der Zeitung "Honolulu Star Advertiser" zufolge auch eine Frau und ihr erwachsener Sohn. Alle Opfer kamen demnach im 26. Stock ums Leben. Zwölf weitere Bewohner und ein Feuerwehrmann seien verletzt worden. Er und drei weitere Verletzte schweben dem Blatt zufolge in Lebensgefahr.

Das Gebäude verfügte über keine Sprinkler-Anlage. Am Rettungseinsatz waren mindestens hundert Feuerwehrleute und mehr als 30 Feuerwehreinheiten beteiligt. Der Brand erstreckte sich über mehrere Etagen. Einige Bewohner klagten, es habe lange gedauert, bis die Feuerwehr das Gebäude erreicht und evakuiert habe.  (N.Loginovsky--DTZ)

Weitere interessante Artikel
Top