16.01.2018
 Berlin
 4 °C
 Überwiegend bewölkt
 Hamburg
 2 °C
 leichte Regenschauer
 Köln
 4 °C
 Regenschauer
 Dresden
 1 °C
 Überwiegend bewölkt
 Leipzig
 3 °C
 Regenschauer
 Rostock
 3 °C
 Überwiegend bewölkt
 Hannover
 3 °C
 shower sleet
 Duisburg
 4 °C
 Regenschauer
 Nürnberg
 -- °C
 --
 Stuttgart
 5 °C
 leichte Regenschauer
 Bremen
 3 °C
 leichte Regenschauer

Bereits mehr als 7300 Uruguayer für Kauf von Cannabis registriert

Donnerstag, 27. Juli 2017

Die Möglichkeit, Cannabis legal zu erwerben, erfreut sich in Uruguay großer Beliebtheit: Seit der Freigabe von Cannabis zum Verkauf in Apotheken in der vergangenen Woche stieg die Anzahl der dafür registrierten Käufer um fast die Hälfte. Nach Behördenangaben vom Mittwoch meldeten sich bereits mehr als 7300 Interessenten.

Uruguay ist das erste Land weltweit, in dem Cannabis ohne Rezept in der Apotheke gekauft werden kann. Viele Apotheken wollten sich aber nicht an dem Programm beteiligen - landesweit bieten nur 16 Apotheken die Droge in Fünf-Gramm-Päckchen für je 5,66 Euro an, registrierte Kunden erhalten zehn Gramm pro Woche.

Mit dem Registrierungszwang will die Regierung den Drogentourismus verhindern. Vor dem Verkaufsbeginn vergangene Woche hatten sich schon fast 5000 Menschen angemeldet; die Zahl stieg innerhalb einer Woche auf 7343. Uruguay hat insgesamt 3,4 Millionen Einwohner.

Das südamerikanische Land hatte im Dezember 2013 das Gesetz beschlossen, wonach der Staat Lizenzen zum Anbau und zur Ernte von Cannabis vergeben kann, das dann über Apotheken an registrierte Konsumenten gehen soll. Nach dem Gesetz konnten Einheimische bisher schon Marihuana zu Hause anbauen oder Mitglieder von einem der inzwischen mehr als 60 Cannabis-Clubs werden.  (A.Stefanowych--DTZ)

Weitere interessante Artikel
Top