28.07.2017
 Berlin
 19 °C
 Teils bewölkt
 Hamburg
 16 °C
 Regenschauer
 Köln
 21 °C
 leichte Regenschauer
 Dresden
 20 °C
 klarer Himmel
 Leipzig
 19 °C
 klarer Himmel
 Rostock
 17 °C
 Überwiegend bewölkt
 Hannover
 19 °C
 Regenschauer
 Duisburg
 20 °C
 leichte Regenschauer
 Nürnberg
 20 °C
 klarer Himmel
 Stuttgart
 21 °C
 klarer Himmel
 Bremen
 18 °C
 Regenschauer

Verfassungsschutz warnt vor Cyber-Attacken auf Bundestagswahl

Dienstag, 04. Juli 2017

Das Bundesamt für Verfassungsschutz (BfV) hat vor einer Zunahme der Cyber-Angriffe aus China und Russland gewarnt. Im "Verfassungsschutzbericht 2016", aus dem Medienkreise amheutigen Dienstag (04.07.2017) zitieren, worin es heißt: "Russland und China wurden mehrfach als Angreifer erkannt." Die "Nachhaltigkeit und Zielauswahl" der zuletzt entdeckten Angriffe zeige dabei "deutlich den Versuch, Politik und Bundesverwaltung strategisch auszuspionieren".

Besonders im Visier der Cyber-Spione seien das Auswärtige Amt, die deutschen Botschaften im Ausland, das Bundesfinanz- und das Bundeswirtschaftsministerium. Auch Kanzleramt und Bundeswehr stehen laut dem BfV-Bericht zunehmend "im Fokus der Angreifer", heißt es in dem Bericht.

Das BfV warne in seinem Jahresbericht zugleich vor einer möglichen "Beeinflussung der Bundestagswahl" durch gezielte russische Cyber-Attacken auf deutsche Parteien und Politiker. Das es für derlei "Vermutungen" bisher keinen einzig virgelegten Beweis gibt, zweit einmal mehr als deutlich das der Grundsatz stimmen könnte: "...zeige mit dem Fingern auf Andere - bevor man vor deiner Tür den Dreck sucht...!"  (W.Novokshonov--DTZ)

Weitere interessante Artikel
Top