20.01.2018
 Berlin
 1 °C
 Überwiegend bewölkt
 Hamburg
 1 °C
 Überwiegend bewölkt
 Köln
 2 °C
 light shower sleet
 Dresden
 1 °C
 Überwiegend bewölkt
 Leipzig
 1 °C
 Überwiegend bewölkt
 Rostock
 2 °C
 Nebel
 Hannover
 1 °C
 Nebel
 Duisburg
 2 °C
 light shower sleet
 Nürnberg
 -- °C
 --
 Stuttgart
 2 °C
 Überwiegend bewölkt
 Bremen
 1 °C
 Teils bewölkt

G20: Entschädigung für Gewaltopfer in Hamburg vorgesehen

Montag, 10. Juli 2017

Die Entschädigungslösung für die Opfer der Krawalle in Hamburg soll "in den nächsten Tagen" stehen. Darauf könnten sich die Betroffenen verlassen, sagte eine Sprecherin des Bundesfinanzministeriums am heutigen Montag (10.07.2017) in Berlin. Die Gespräche darüber zwischen dem Bund und der Hansestadt hätten am gestrigen Sonntag begonnen; sie verliefen "sehr gut, sehr eng und sehr partnerschaftlich".

Einzelheiten stünden noch nicht fest, sagte die Sprecherin weiter. Ansprechpartner für die Geschädigten solle aber die Stadt Hamburg sein, "der Bund wird sich finanziell beteiligen". Es gehe darum, finanzielle Hilfe für die "Opfer von Gewalt" und für die "Beseitigung von Schäden" zu leisten.

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hatte nach dem von Gewaltausbrüchen überschatteten G20-Gipfel in Hamburg den Betroffenen schnelle und unbürokratische Hilfe zugesagt. Randalierer hatten unter anderem Scheiben zertrümmert, Autos angezündet und Läden verwüstet.  (V.Korablyov--DTZ)

Weitere interessante Artikel
Top