23.09.2017
 Berlin
 5 °C
 Nebel
 Hamburg
 9 °C
 Nebel
 Köln
 12 °C
 Nebel
 Dresden
 7 °C
 Nebel
 Leipzig
 8 °C
 Nebel
 Rostock
 4 °C
 Nebel
 Hannover
 9 °C
 Nebel
 Duisburg
 12 °C
 Nebel
 Nürnberg
 6 °C
 Nebel
 Stuttgart
 8 °C
 Nebel
 Bremen
 9 °C
 Nebel

Frankreich: Macron empfängt US-Präsident Trump in Paris

Freitag, 14. Juli 2017

Der französische Präsident Emmanuel Macron hat seinen US-Kollegen Donald Trump am gestrigen Donnerstagabend (13.07.2017) offiziell in Paris empfangen. Im Ehrenhof des Ivalidendoms wurden die Nationalhymnen ihrer beiden Länder gespielt, anschließend führte Macron den Gast aus Washington zum Grabmal des Kaisers Napoleon. Nach der Begrüßung, an der auch die Ehefrauen teilnahmen, fuhren Macron und Trump zum Amtssitz des französischen Präsidenten. Dort, im Elysée-Palast, waren ausführliche politische Unterredungen geplant.

Wie vorab bekannt gegeben wurde, wollten die Präsidenten bei ihrem Treffen über den Anti-Terror-Kampf und die Konflikte in Syrien und im Irak beraten. Macron will aber auch den Klimawandel und den internationalen Handel ansprechen - zwei Themen, bei denen es tiefe Gräben zwischen den USA und der EU gibt.

Anlass für Trumps Paris-Besuch ist die Militärparade auf den Champs-Elysées zum französischen Nationalfeiertag am Freitag. Trump ist in diesem Jahr Ehrengast. Bei der Militärparade wird auch an den Eintritt der USA in den Ersten Weltkrieg vor hundert Jahren erinnert.

Für Trumps Besuch gelten in Paris strenge Sicherheitsvorkehrungen. Allein für die Absicherung der Militärparade werden angesichts der Anschlagsgefahr 3500 Polizisten im Einsatz sein.  (U.Stolizkaya--DTZ)

Weitere interessante Artikel
Top