25.11.2017
 Berlin
 5 °C
 Nebel
 Hamburg
 3 °C
 Nebel
 Köln
 5 °C
 Leichter Nieselregen
 Dresden
 7 °C
 Überwiegend bewölkt
 Leipzig
 7 °C
 leichte Regenschauer
 Rostock
 4 °C
 Nebel
 Hannover
 4 °C
 leichte Regenschauer
 Duisburg
 5 °C
 leichte Regenschauer
 Nürnberg
 -- °C
 --
 Stuttgart
 9 °C
 leichte Regenschauer
 Bremen
 3 °C
 Nebel

Özoguz gibt Amt als stellvertretende SPD-Chefin ab

Dienstag, 14. November 2017

Die stellvertretende SPD-Vorsitzende Aydan Özoguz will dieses Amt aufgeben. "Ich habe mich entschieden, nicht wieder als stellvertretende Parteivorsitzende zu kandidieren", erklärte Özoguz nach Parteiangaben vom Montag in Berlin. Sie wolle damit auf dem Parteitag im Dezember Platz in der engeren Parteispitze für die bayerische SPD-Landeschefin Natascha Kohnen machen, um "unserer Partei im Süden wieder zur Stärke zu verhelfen".

"Ich habe das Amt als stellvertretende SPD-Vorsitzende sechs Jahre lang sehr gerne ausgeführt und möchte mich im Parteivorstand weiterhin für meine SPD engagieren", erklärte Özoguz weiter, die bisher auch Integrationsbeauftragte der Bundesregierung ist.

Dem Thema Migration und Integration will sich Özoguz dabei nach eigenen Angaben weiterhin widmen, ebenso der Bekämpfung von Fluchtursachen. Dazu wollten SPD-Chef Martin Schulz und Fraktionschefin Andrea Nahles eine Schnittstellenfunktion zwischen Fraktion und Partei schaffen, "eine Aufgabe, die ich gerne übernehme".

Özoguz ist seit Dezember 2011 stellvertretende SPD-Vorsitzende. 2013 übernahm sie das Amt der Staatsministerin für Migration, Flüchtlinge und Integration, das beim Kanzleramt angesiedelt ist. Kohnen soll 2018 die bayerische SPD als Spitzenkandidatin in die Landtagswahl im Herbst führen.  (M.Dylatov--DTZ)

Weitere interessante Artikel
Top