11.12.2017
 Berlin
 6 °C
 leichte Regenschauer
 Hamburg
 -0 °C
 leichte Regenschauer
 Köln
 4 °C
 Leichter Nieselregen
 Dresden
 7 °C
 klarer Himmel
 Leipzig
 7 °C
 leichte Regenschauer
 Rostock
 1 °C
 leichte Regenschauer
 Hannover
 2 °C
 leichte Regenschauer
 Duisburg
 4 °C
 Leichter Nieselregen
 Nürnberg
 -- °C
 --
 Stuttgart
 7 °C
 klarer Himmel
 Bremen
 -0 °C
 leichte Regenschauer

FDP verliert nach Abbruch der Jamaika-Sondierungen massiv an Wähler

Montag, 04. Dezember 2017

Zwei Wochen nach dem Abbruch der Sondierungen mit Union und Grünen verliert die FDP an Zuspruch. Wenn jetzt Bundestagswahlen wären, käme die FDP auf acht Prozent, ergab das am Montag veröffentlichte RTL/n-tv-Trendbarometer des Meinungsforschungsinstituts Forsa. Bei der Bundestagswahl im September hatte die FDP noch 10,7 Prozent der Stimmen erhalten.

Jeder fünfte FDP-Wähler vom 24. September würde der Umfrage zufolge jetzt wieder die Union wählen, die sich damit auf einen Stimmenanteil von 34 Prozent verbessern kann. Die SPD kommt auf 20 Prozent, die Grünen auf 13 Prozent. Die AfD erhält in der Umfrage zehn Prozent und die Linke neun Prozent.

Für die Erhebung befragte Forsa vom 27. November bis 1. Dezember 2017 im Auftrag der Mediengruppe RTL 2502 Menschen. Die statistische Fehlertoleranz liegt bei plus/minus 2,5 Prozentpunkten.  (I.Beryonev--DTZ)

Weitere interessante Artikel
Top