16.01.2018
 Berlin
 4 °C
 Überwiegend bewölkt
 Hamburg
 2 °C
 leichte Regenschauer
 Köln
 4 °C
 Regenschauer
 Dresden
 1 °C
 Überwiegend bewölkt
 Leipzig
 3 °C
 Regenschauer
 Rostock
 3 °C
 Überwiegend bewölkt
 Hannover
 3 °C
 shower sleet
 Duisburg
 4 °C
 Regenschauer
 Nürnberg
 -- °C
 --
 Stuttgart
 5 °C
 leichte Regenschauer
 Bremen
 3 °C
 leichte Regenschauer

Schottisches Parlament stimmt über Plan für neues Unabhängigkeitsreferendum ab

Dienstag, 14. November 2017

Das schottische Regionalparlament stimmt am Mittwoch (18.00 Uhr) über den Plan von Regierungschefin Nicola Sturgeon für ein neues Unabhängigkeitsreferendum ab. Sturgeon hofft darauf, dass die Abgeordneten sie bevollmächtigen, in London die Zustimmung zu einer neuen Volksbefragung einzuholen. 2014 hatte eine Mehrheit der Schotten gegen die Abspaltung von Großbritannien gestimmt. Nach dem Brexit-Referendum vom vergangenen Jahr gibt es jedoch eine neue Ausgangslage, da die Schotten mit einer klaren Mehrheit gegen den EU-Austritt votiert hatten.

Die Vorsitzende der Schottischen Nationalpartei (SNP) kann im Regionalparlament mit einer Mehrheit für ihr Vorhaben rechnen. Die Grünen haben ihre Unterstützung angekündigt. Allerdings kann die Regierung in London die Zustimmung zu dem Referendum verweigern. Premierministerin Theresa May hat bereits gesagt, jetzt sei dafür "nicht der richtige Zeitpunkt". Sturgeon sagte, London könne sich einer Befragung der Bürger nicht entgegenstellen. Aber auch die Schotten müsste sie noch überzeugen: Laut einer Umfrage sind derzeit nur 44 Prozent für eine Loslösung von Großbritannien.

(S.A.Dudajev--DTZ)

Weitere interessante Artikel
Top