18.08.2017
 Berlin
 18 °C
 Nebel
 Hamburg
 16 °C
 Nebel
 Köln
 17 °C
 Regenschauer
 Dresden
 19 °C
 klarer Himmel
 Leipzig
 18 °C
 klarer Himmel
 Rostock
 17 °C
 Nebel
 Hannover
 17 °C
 Nebel
 Duisburg
 16 °C
 Regenschauer
 Nürnberg
 15 °C
 Nebel
 Stuttgart
 16 °C
 Nebel
 Bremen
 15 °C
 Nebel

Parlamentswahl in Frankreich: Valls will nun für Macron antreten

Dienstag, 09. Mai 2017

Der sozialistische Ex-Premierminister Manuel Valls will bei der französischen Parlamentswahl im Juni für die Bewegung des neugewählten Präsidenten Emmanuel Macron antreten. Er wolle "Kandidat der präsidentiellen Mehrheit" sein, sagte der Sozialist am heutigen Dienstag (09.05.2017) in einem Interview. Für die Wahl zur Nationalversammlung wolle er sich deswegen Macrons Bewegung "Le République en marche" anschließen. "Ich will den Erfolg von Emmanuel Macron."

Ein Sprecher von Macrons Bewegung betonte allerdings im Fernsehen, Valls sei noch nicht als Kandidat aufgestellt worden. "La République en marche "- bislang "En Marche!" - will bis Donnerstagmittag (11.05.2017) alle 577 Kandidaten für die Parlamentswahl am 11. und 18. Juni vorstellen.

Der Sozialist Valls hatte sich schon vor der ersten Runde der Präsidentschaftswahl für seinen früheren Wirtschaftsminister Macron ausgesprochen - und sich damit gegen seinen Parteifreund Benoît Hamon gestellt, der für die Sozialisten antrat. Valls und Macron vertreten ähnliche politische Ansichten: Der Ex-Premierminister gilt als sozialdemokratisch, der Ex-Wirtschaftsminister als sozialliberal.

Der am vergangenen Sonntag (07.05.2017) zum neuen französischen Präsidenten gewählte Macron will sich bei der Parlamentswahl im kommenden Monat eine parlamentarische Mehrheit sichern. Die Kandidatur unter dem Banner seiner Bewegung steht auch Politikern anderer Parteien offen. Viele Sozialisten, aber auch Vertreter der Konservativen wollen sich Macron anschließen.  (I.Beryonev--DTZ)

Weitere interessante Artikel
Top