20.10.2017
 Berlin
 15 °C
 leichte Regenschauer
 Hamburg
 14 °C
 Regenschauer
 Köln
 15 °C
 leichte Regenschauer
 Dresden
 15 °C
 klarer Himmel
 Leipzig
 17 °C
 klarer Himmel
 Rostock
 14 °C
 leichter Regen
 Hannover
 14 °C
 vereinzelt Wolken
 Duisburg
 14 °C
 leichte Regenschauer
 Nürnberg
 16 °C
 klarer Himmel
 Stuttgart
 17 °C
 Überwiegend bewölkt
 Bremen
 15 °C
 Teils bewölkt

SPD und Martin Schulz im "Deutschlandtrend" weiter im Sinkflug

Freitag, 19. Mai 2017

Die SPD ist im aktuellen ARD-"Deutschlandtrend" weiter abgesackt. Die Sozialdemokraten kamen in der Umfrage nur noch auf 26 Prozent, einen Punkt weniger als vor einer Woche. Die Union konnte in der Umfrage dagegen um einen Punkt auf 38 Prozent zulegen. Die FDP verbesserte sich ebenfalls um einen Punkt auf neun Prozent.

Die Grünen blieben demnach unverändert bei acht Prozent. Die AfD gab einen Punkt ab auf neun Prozent, die Linke verlor ebenfalls einen Punkt auf sechs Prozent. Eine Wechselstimmung gibt es der Umfrage zufolge nicht. 48 Prozent der Befragten gaben an, sie wünschten sich weiterhin eine CDU/CSU-geführte Bundesregierung. In der sogenannten Kanzlerfrage sprachen sich 49 Prozent für Amtsinhaberin Angela Merkel (CDU) aus, 32 Prozent für den SPD-Kanzlerkandidaten Martin Schulz.

Für den "Deutschlandtrend" befragte das Institut Infratest dimap für das ARD-"Morgenmagazin" am Dienstag und Mittwoch 1017 Bürger. Die Fehlertoleranz wurde bei einem Anteilswert von fünf Prozent mit 1,4 Prozentpunkten angegeben, bei einem Anteilswert von 50 Prozent mit 3,1 Prozentpunkten.  (W.Novokshonov--DTZ)

Weitere interessante Artikel
Top