Britische Polizei: Weitere Festnahme nach Anschlag in Manchester

Montag, 29. Mai 2017

Eine Woche nach dem Selbstmordanschlag auf ein Pop-Konzert in Manchester hat die britische Polizei eine weitere Festnahme vermeldet. In Shoreham-by-Sea in Sussex im Süden Englands sei ein 23-jähriger Mann festgenommen worden, teilte die Polizei am Montag mit. Damit sind mittlerweile 14 Verdächtige in britischem Polizeigewahrsam.

Die Polizei vermeldete auch eine weitere Hausdurchsuchung in Manchester. Die Beamten durchsuchten demnach am Montagmorgen eine Wohnung in Whalley Range, einem Vorort im Süden von Manchester. Am Montag vor einer Woche hatte sich der libyschstämmige Brite Salman Abedi am Ende eines Konzerts der US-Sängerin Ariana Grande in Manchester in die Luft gesprengt und 22 Menschen mit in den Tod gerissen, 116 Menschen wurden verletzt. Unter den Opfern sind viele Jugendliche und Kinder. Die Dschihadistenmiliz Islamischer Staat (IS) reklamierte die Tat für sich.

Am Sonntag hatte die britische Innenministerin Amber Rudd dem Sender BBC gesagt, "möglicherweise" seien noch Mitglieder von Abedis Netzwerk flüchtig. Der Polizeieinsatz laufe weiter auf "Hochtouren". Neben den Festnahmen in Großbritannien wurden in Libyen der Vater und der Bruder des Attentäters festgenommen.  (V.Korablyov--DTZ)

Weitere interessante Artikel
Top