23.10.2017
 Berlin
 9 °C
 Überwiegend bewölkt
 Hamburg
 10 °C
 leichte Regenschauer
 Köln
 10 °C
 leichte Regenschauer
 Dresden
 -- °C
 --
 Leipzig
 9 °C
 Bewölkt
 Rostock
 10 °C
 Überwiegend bewölkt
 Hannover
 9 °C
 Leichter Nieselregen
 Duisburg
 10 °C
 Überwiegend bewölkt
 Nürnberg
 7 °C
 Überwiegend bewölkt
 Stuttgart
 7 °C
 Überwiegend bewölkt
 Bremen
 10 °C
 leichte Regenschauer

Zahl der Asylsuchenden im Mai erneut massiv angestiegen

Donnerstag, 08. Juni 2017

Die Zahl der nach Deutschland gekommenen Flüchtlinge ist im Mai erneut angestiegen: Die Behörden registrierten im vergangenen Monat 14.973 Asylsuchende, wie das Bundesinnenministerium am Donnerstag in Berlin mitteilte. Im April waren 11.952 Flüchtlinge nach Deutschland eingereist.

Die Zahl der Asylsuchenden lag damit im Mai wieder ungefähr auf dem Niveau der ersten drei Monate des Jahres. Insgesamt kamen seit Jahresbeginn laut Bundesinnenministerium 77.148 Flüchtlinge nach Deutschland. Die größte Gruppe im Mai waren erneut Flüchtlinge aus Syrien: Aus dem Bürgerkriegsland stammten 3657 Asylsuchende. Auf den folgenden Plätzen lagen im vergangenen Monat Flüchtlinge aus dem Irak (1632), Eritrea (1094) und Afghanistan (949).

Das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (Bamf) konnte den Berg an offenen Asylfällen den Angaben zufolge im Mai weiter abbauen. Die Behörde habe im vergangenen Monat über 87.649 Anträge entschieden - gut 45 Prozent davon wurden abgelehnt. Die Zahl der anhängigen Verfahren habe sich von 232.493 Ende April auf 165.099 Ende Mai reduziert.  (I.Beryonev--DTZ)

Weitere interessante Artikel
Top