Drei mutmaßliche IS-Mitglieder kommen in Hamburg vor Gericht

Dienstag, 13. Juni 2017

Vor dem Oberlandesgericht Hamburg beginnt am Dienstag (09.00 Uhr) der Prozess gegen drei mutmaßliche Mitglieder der Dschihadistenmiliz Islamischer Staat (IS) aus Syrien. Die Bundesanwaltschaft wirft den Männern vor, sich in ihrem Heimatland dem IS angeschlossen und in dessen Auftrag Ende 2015 nach Deutschland eingereist zu sein.

Die 18- bis 26-Jährigen sollten laut Anklage in Deutschland entweder einen bereits in Syrien erhaltenen Auftrag ausführen oder hier auf weitere Anweisungen warten. Sie waren demnach über sie sogenannte Balkanroute eingereist und gaben sich mit teilweise verfälschten Ausweisen als Asylsuchende aus. Die Bundesanwaltschaft ließ sie am 13. September 2016 in Schleswig-Holstein festnehmen.

(S.A.Dudajev--DTZ)

Weitere interessante Artikel
Top