20.09.2017
 Berlin
 10 °C
 Nebel
 Hamburg
 12 °C
 leichte Regenschauer
 Köln
 11 °C
 Nebel
 Dresden
 10 °C
 Überwiegend bewölkt
 Leipzig
 10 °C
 Nebel
 Rostock
 11 °C
 leichte Regenschauer
 Hannover
 11 °C
 Nebel
 Duisburg
 11 °C
 Nebel
 Nürnberg
 9 °C
 Nebel
 Stuttgart
 11 °C
 Überwiegend bewölkt
 Bremen
 11 °C
 leichte Regenschauer

Zentralafrika: Abzug von 600 UN-Soldaten - Missbrauchsvorwürfe

Donnerstag, 22. Juni 2017

Nach Missbrauchsvorwürfen zieht die Demokratische Republik Kongo ihre rund 600 Soldaten von der UN-Mission in Zentralafrika ab. Präsident Denis Sassou Nguesso habe die Entscheidung zum Rückzug getroffen, teilte die UNO am gestrigen Mittwochabend (21.06.2017) mit. Zuvor habe eine Untersuchung des Einsatzes von Militärpersonal aus dem Kongo ergeben, dass Art und Ausmaß der Vorwürfe zu sexueller Ausbeutung und Missbrauch auf "systemische Probleme" in der Kommandoführung hinwiesen.

Gegen die rund 12.000 Mann starke Minusca-Mission sind immer wieder Missbrauchsvorwürfe erhoben worden. Unter Verdacht gerieten neben Blauhelmen aus afrikanischen Ländern auch französische Militärangehörige. Mehr als hundert Frauen und Mädchen gaben laut UNO an, von ausländischen Soldaten sexuell missbraucht worden zu sein.  (S.A.Dudajev--DTZ)

Weitere interessante Artikel
Top