Diskus: Robert Harting wird Fünfter in Oslo, Christoph Sechster

Freitag, 16. Juni 2017

Robert Harting hat das erste Bruderduell der beiden Diskus-Olympiasieger seit den Spielen von Rio de Janeiro gegen Christoph Harting gewonnen. Beim Diamond-League-Meeting in Oslo am Donnerstag blieben aber beide Berliner erneut hinter den Erwartungen zurück. London-Olympiasieger Robert Harting belegte mit 65,11 m Platz fünf, Rio-Triumphator Christoph Harting kam mit 64,13 m auf den sechsten Rang.

Beide Hartings steigerten immerhin ihre Saisonbestmarken, Robert Harting übertraf erstmals die Norm für die WM in London (4. bis 13. August), die bei 65,00 m liegt - das war zuvor aus deutscher Sicht bislang nur dem Magdeburger Martin Wierig (65,56) gelungen.

Den Sieg im Bislett-Stadion sicherte sich der Schwede Daniel Stahl mit 68,06 m vor dem Jamaikaner Fedrick Dacres (67,10). Wie die Hartings zeigte auch Polens Weltmeister Piotr Malachowski eine durchwachsene Vorstellung und wurde Siebter (63,70).  (G.Khurtin--DTZ)

Weitere interessante Artikel
Top