Deutsche Tageszeitung - Erfolgreiches Unterforum mit dem Titel „Nansha in Guangzhou reicht der Welt die Hand" veranstaltet

Erfolgreiches Unterforum mit dem Titel „Nansha in Guangzhou reicht der Welt die Hand" veranstaltet


Erfolgreiches Unterforum mit dem Titel „Nansha in Guangzhou reicht der Welt die Hand" veranstaltet
Erfolgreiches Unterforum mit dem Titel „Nansha in Guangzhou reicht der Welt die Hand" veranstaltet

GUANGZHOU, China, 6. Dezember 2023 /PRNewswire/ -- Am 4. Dezember fand während des 5. Weltmediengipfels das Unterforum mit dem Titel „Nansha in Guangzhou reicht der Welt die Hand" (Guangzhou Nansha Joins Hands with the World) erfolgreich statt. An dieser Großveranstaltung nahmen nationale Führungspersönlichkeiten aus einschlägigen Bereichen, internationale Medienvertreter, renommierte Experten, Wissenschaftler und Unternehmer teil, die nach Angaben der Bezirksregierung von Nansha der Entwicklung von Nansha große Aufmerksamkeit schenken. Im Mittelpunkt des Gipfeltreffens standen Reden von Gästen aus dem In- und Ausland zu Themen wie Merkmale, Erhaltung und Nutzung der chinesischen Meeresökologie, grüne Umwelt und Klimawandel, Wissenschaft, Technologie und industrielle Innovation, grünes und schönes Nansha und Aufbau einer ökologischen Bay Area sowie internationale Handelsschiedsgerichtsbarkeit.

Textgröße ändern:

Wei Min, Mitglied des Ständigen Ausschusses des KPCh-Bezirksausschusses Nansha und stellvertretender Leiter des Bezirks Nansha, sagte in seiner Rede, dass Nansha als einziges neues Gebiet auf staatlicher Ebene in der Provinz Guangdong, als größtes Gebiet der Pilot-Freihandelszone in China (Guangdong) und als Demonstrationsgebiet für die umfassende Zusammenarbeit zwischen Guangdong, Hongkong und Macao von mehreren nationalen Förderstrategien profitiert habe.

Wie Xie Peng, stellvertretender Chefredakteur des Outlook Weekly der Nachrichtenagentur Xinhua, betonte, soll die Mediengemeinschaft eine aktive Rolle bei der Förderung der internationalen Freundschaft und der globalen Entwicklung spielen. Nansha soll das Gipfeltreffen nutzen, um seine Haltung und Entschlossenheit zur Zusammenarbeit mit der Welt zu demonstrieren. Der im Herzen der Greater Bay Area (GBA) Guangdong-Hongkong-Macao gelegene Stadtbezirk Nansha beschreitet einen neuen Weg und antwortet voller Zuversicht auf die Fragen der internationalen Presse. Mit seiner großen Dynamik zieht Nansha die Aufmerksamkeit der globalen Medien auf sich und wird zu einem neuen Fenster, durch das China der Welt seine bemerkenswerten Errungenschaften im Bereich der Modernisierung und hochwertigen Entwicklung zeigt.

In den letzten Jahren hat Nansha seine Anstrengungen zur Investitionsförderung verstärkt. Seit Anfang dieses Jahres konnte Nansha 17 neue 10-Milliarden-Projekte mit einem Gesamtinvestitionsvolumen von über 450 Milliarden Yuan unterzeichnen und außerdem mehr als 270 Projekte von Fortune-Global-500-Unternehmen auf den Weg bringen. Nansha, das Herzstück der GBA, sprüht nur so vor Tatendrang und Anziehungskraft. Mit dem Ziel, ein „Fenster zur Welt" zu öffnen, schafft Nansha einen fruchtbaren Boden für die Entwicklung multinationaler Unternehmen.

„Unser Unternehmen hat sich für die Niederlassung in Nansha entschieden, nicht nur wegen seiner strategischen Lage als geometrisches Zentrum der GBA, sondern auch wegen der vorausschauenden Pläne der Bezirksregierung von Nansha hinsichtlich der zukünftigen Entwicklung, des sozialen Aufbaus und der Anziehung von Fachkräften. Ich kann es kaum erwarten, dass Nansha zu einem Ballungsraum heranwächst, der globales Kapital und Talente anlockt", sagte Xin Weixian, stellvertretender Geschäftsführer von Guangzhou Lee & Man Technology Co., Ltd.

Laut Ahmed Sallam, Berater und ehemaliger Unterstaatssekretär des ägyptischen Informationsdienstes, schafft Nansha mit seiner einzigartigen Erfahrung und seinem Engagement für den Aufbau eines internationalen Zentrums für Klimafinanzierung eine Pilotzone für Klimainvestitionen und -finanzierung. Diese Erfahrung hat sich positiv auf Klimainvestitionen und damit verbundene Finanzbereiche ausgewirkt, da Nansha Neuerungen bei Vorschriften und Mechanismen für Klimainvestitionen und -finanzierung intensiv fördert. Mittlerweile ist sich die Welt der Dringlichkeit des Problems des Klimawandels bewusst. Im vergangenen Jahr hat Ägypten einschlägige politische Maßnahmen ergriffen, mehrere Vorhaben für Energiereserven initiiert und einige Projekte für grüne Energie gestartet. Nansha hat das Potenzial, ein Beispiel für China und sogar für die ganze Welt zu sein. Er rechnete auch mit einer weiteren Zusammenarbeit zwischen Ägypten und Nansha in der Zukunft. „Dies ist mein zweiter Besuch in China und mein erster in Nansha. In diesen Tagen habe ich einige Unternehmen besucht, was mir die Augen geöffnet hat. Ich war auch tief beeindruckt von der schönen Umgebung in Nansha", sagte er.

 

 

(O.Zhukova--DTZ)