Deutsche Tageszeitung - Stella McCartney will noch kurz die Welt retten

Stella McCartney will noch kurz die Welt retten


Stella McCartney will noch kurz die Welt retten
Stella McCartney will noch kurz die Welt retten / Foto: ©

Mit recycelten Materialien, "vegetarischem Leder", falschem Pelz und einer neuen Instagram-Initiative hat Stella McCartney den Tier- und Umweltschutz am Montag in die Pariser Fashion Week geholt. Bei vielen der ausgesprochen tragbaren Modelle der britischen Designerin war zwischen Neu und Alt kaum zu unterscheiden - wie etwa bei einem knallbunten Strickkleid, dessen "Wolle" sich aus in Streifen geschnittenen alten T-Shirts zusammensetzte.

Textgröße ändern:

Zu falschen Pelzmänteln steckte McCartney ihr Modell in abgesäbelte Wellingtons der britischen Marke Hunter, die nach Angaben der Designerin die nachhaltigsten Gummistiefel der Welt produziert. Die 47-jährige Tochter von Ex-Beatle Paul McCartney ist selbst überzeugte Veganerin.

Einige der prominenten Gäste der Schau, darunter US-Talkstar Oprah Winfrey, kamen auch, um McCartneys neue Instagram-Initiative #ThereSheGrows zum Schutz des Leuser-Nationalparks in Indonesien zu unterstützen. Die Kampagne besteht darin, jemandem einen Baum zu widmen und dies mit einer besonderen Botschaft zu verbinden.

Die Show in der altehrwürdigen Garnier-Oper begann mit den Stimmen von Bäume-Schützern. So erklärte Winfrey, sie widme eine Eiche ihrer im November verstorbenen Mutter Vernita Lee. Hollywood-Stars wie Gwyneth Paltrow, Drew Barrymore und Rooney Mara sowie die Sängerin Pink haben sich bereits der Initiative angeschlossen, um das riesige Ökosystem vor Abholzung und der Ausbreitung von Palmöl-Plantagen zu schützen.

(P.Vasilyevsky--DTZ)