Deutsche Tageszeitung - Skispringen: Kraft übernimmt Führung der "Raw Air"-Serie - Eisenbichler holt auf

Skispringen: Kraft übernimmt Führung der "Raw Air"-Serie - Eisenbichler holt auf


Skispringen: Kraft übernimmt Führung der "Raw Air"-Serie - Eisenbichler holt auf
Skispringen: Kraft übernimmt Führung der "Raw Air"-Serie - Eisenbichler holt auf / Foto: ©

Der Österreicher Stefan Kraft hat die Gesamtführung der zehntägigen "Raw Air"-Serie übernommen. Der Skisprung-Weltmeister von 2017 gewann überlegen die Qualifikation für das Springen in Trondheim am Donnerstag und verdrängte Robert Johansson von der Spitze. Der Norweger musste sich vor eigenem Publikum mit Rang acht begnügen.

Textgröße ändern:

Kraft, der die Serie bei der Premiere 2017 für sich entschieden hatte, liegt nach acht von 15 Sprüngen mit 1075,9 Punkten knapp vor Johansson (1070,6). Die Norwegen-Tour endet am Wochenende auf dem "Monsterbakken" in Vikersund, der Sieger erhält eine Prämie von 60.000 Euro.

Angeführt von Weltmeister Markus Eisenbichler schafften alle sieben deutschen Springer den Einzug in den Wettkampf am Donnerstag (17.00 Uhr/ZDF und Eurosport). Der Siegsdorfer landete in der Qualifikation auf Rang neun und kletterte in der Gesamtwertung vom siebten auf den fünften Rang. Auch Constantin Schmid (Oberaudorf) als Zehnter und Richard Freitag (Aue) auf Position 13 überzeugten auf der Granasen-Schanze.

Den Sprung unter die besten 50 schafften aus deutscher Sicht zudem Vizeweltmeister Karl Geiger (Oberstdorf/23.), Stephan Leyhe (Willingen/29.), Olympiasieger Andreas Wellinger (Ruhpolding/33.) und Pius Paschke (Kiefersfelden/45.).

In der Qualifikation gescheitert sind dagegen der bislang in der Gesamtwertung auf Rang neun geführte Slowene Domen Prevc sowie Oldie Noriaki Kasai (46) aus Japan.

(B.Izyumov--DTZ)