Deutsche Tageszeitung - Kaktus-Tour in Arizona: Toilettenpapier als Prämie

Kaktus-Tour in Arizona: Toilettenpapier als Prämie


Kaktus-Tour in Arizona: Toilettenpapier als Prämie
Kaktus-Tour in Arizona: Toilettenpapier als Prämie / Foto: ©

Toilettenpapier als Prämie auf der Kaktus-Tour: Der Kreativität sind in Zeiten der Coronakrise offenbar keine Grenzen gesetzt. US-Profigolferin Sarah Burnham staunte zuletzt im Sundance Golf Club in Buckeye/Arizona nicht schlecht, als ihr neben dem Siegerscheck über 2800 Dollar noch etwas Besonderes überreicht wurde. "Sie haben mir einige Rollen Klopapier gegeben", sagte Burnham den Detroit News, "eine kleine Extraprämie für die Gewinnerin."

Textgröße ändern:

Wie in Deutschland gilt Toilettenpapier derzeit offensichtlich auch in den USA als rares Gut. Das Land wird aktuell von der Pandemie überrollt. Am Montag waren bereits mehr als 143.000 Menschen mit dem Coronavirus infiziert, Tendenz stark steigend.

Trotz der Pandemie hält die Kaktus-Tour an ihrem Spielbetrieb überwiegend im Wüstenstaat Arizona fest, allerdings unter verschärften Bedingungen. So gehen nur Zweier-Flights in gebührendem Abstand auf den Kurs.

Für Spielerinnen wie Sarah Burnham ist die drittklassige Tour eine willkommene Gelegenheit, Spielpraxis zu wahren. Am Dienstag startet in Sun City/Arizona das nächste Event. Die LPGA-Tour für die Elite hat ihren Betrieb vorerst bis zum 14. Mai ausgesetzt.

(B.Izyumov--DTZ)

Empfohlen

Gwinn vor Olympia-Start: Teamspirit der "größte Schlüssel"

Fußball-Nationalspielerin Giulia Gwinn (25) will sich auf dem Weg zu einer Olympia-Medaille mit den DFB-Frauen vom Teamspirit der Männer bei der Heim-EM inspirieren lassen. "Ich finde es beeindruckend, wenn man von außen spürt, dass eine Mannschaft auch neben dem Platz funktioniert. Das wird auch bei uns der größte Schlüssel", sagte Gwinn im Interview mit der Sport Bild.

BVB-Trainer Sahin: "Ich habe keinen Karriereplan"

Borussia Dortmunds Trainer Nuri Sahin hat der Darstellung widersprochen, dass er bereits bei seiner Rückkehr zum Klub auf den Chefposten spekuliert hatte. "Ich weiß, dass darüber spekuliert wird, über das Thema Schattentrainer und Ähnliches. Natürlich ist es für jeden Trainer ein Traum, Borussia Dortmund zu trainieren. Wir haben gerade über einen Karriereplan gesprochen. Das würde ja bedeuten, dass ich einen Karriereplan habe. Nein, den habe ich nicht", sagte Sahin bei Sky.

Begehrte Olympia-Fotos: "Geiern" auf die US-Basketballer

Deutschlands Hockeyspieler hoffen am Rande ihrer olympischen Wettkämpfe in Paris auf ein Zusammentreffen mit LeBron James und den weiteren NBA-Stars der USA. "Das Highlight wären für viele Jungs aus der Mannschaft die US-amerikanischen Basketballer", berichtete Niklas Wellen. Auch Nike Lorenz berichtete: "Auf die Basketball-Männer geiern wahrscheinlich alle, wenn sie ins Dorf kommen."

Hockey-Weltmeister optimistisch: "Wollen Goldmedaille holen"

Die deutschen Hockey-Weltmeister gehen mit dem Maximalziel in die Olympischen Spiele. "Wir als Mannschaft wollen die Goldmedaille holen", sagte Kapitän Mats Grambusch in einer Medienrunde vor Beginn der Wettbewerbe in Paris: "Das sagen wir vor jedem Turnier. Das ist nach wie vor so und da sehen wir auch unsere Leistung."

Textgröße ändern: