Deutsche Tageszeitung - Striga unterstützt Bitwalas Comeback in der europäischen Krypto-Welt

Striga unterstützt Bitwalas Comeback in der europäischen Krypto-Welt


Striga unterstützt Bitwalas Comeback in der europäischen Krypto-Welt
Striga unterstützt Bitwalas Comeback in der europäischen Krypto-Welt

TALLINN, Estland, 8. November 2023 /PRNewswire/ -- In einem bemerkenswerten Comeback hat Bitwala, das einst als Goliath des Krypto-Bankings in Deutschland und der EU bekannt war, einen Relaunch durchgeführt, um seinen Status als Pionier der Kryptowährung in Europa zurückzugewinnen.

Textgröße ändern:

Ende letzten Jahres stellte Nuri, wie es früher hieß, den Betrieb ein und gab die Kundengelder zurück, was viele zu der Annahme veranlasste, dass dies das Ende einer Ära wäre. Mit der Unterstützung von Striga und ihren konformen Krypto- und Banking-APIs, wird es jetzt seinem ursprünglichen Namen Bitwala wiederbelebt.

Der Relaunch von Bitwala konzentriert sich auf die Rückkehr zu einem Kernangebot: dem Kauf und Verkauf von Bitcoin und der Einbindung in die traditionelle Finanzwelt.

„Der Kauf und Verkauf von Kryptowährungen war schon immer das Herzstück von Bitwala", so Jan Goslicki, Mitgründer von Bitwala. „Wir haben verschiedene Anwendungsfälle auf dem Markt untersucht, und die Wahrheit ist, dass unsere Kunden vor allem BTC kaufen, verkaufen und ausgeben möchte."

Striga löst eine der größten Herausforderungen, mit denen sich Bitwala konfrontiert sah, indem es eine konforme digitale Vermögens- und Bankinfrastruktur bereitstellt, sodass Bitwala in den streng regulierten Markt eintreten kann. Diese Partnerschaft ermöglichte es Bitwala, sich auf die Entwicklung und Vermarktung des Produkts zu konzentrieren.

Dennis Daiber, Geschäftsführer von Bitwala, bedankte sich für die  Implementation durch Striga: „Dank der außergewöhnlichen technischen Kompetenz und Geduld des Striga-Teams ist Bitwala auf den Markt zurückgekehrt und bereit, allen ehemaligen und zukünftigen Kunden wieder die bequemste und sicherste Art anzubieten, um Bitcoin und Ether in ihr tägliches Leben einzubinden."

Die Bitwala-App ist nun in 29 Ländern des Europäischen Wirtschaftsraums (EWR) verfügbar und ermöglicht den Nutzern den Zugang zu Bitcoin und Ethereum. Zukünftige Pläne für die Plattform umfassen die Integration des Lightning Networks und die Einführung einer krypto-gestützten Visa-Debitkarte, die alle in Zusammenarbeit mit Striga entwickelt werden.

Striga ist ein konformes Banken-Infrastrukturunternehmen für Fintechs und digitale Vermögensdienstleistunger, das eine Reihe von Lösungen anbietet, darunter:

  • Onboarding von nativen Benutzern
  • Nahtloser Übergang von Fiat zu Krypto und von Krypto zu Fiat (On/Off Ramping)
  • Krypto- und Fiat-Wallets
  • Krypto-unterstützte Visa-Debitkarte

Alle diese Dienstleistungen werden über eine einheitliche Reihe von APIs  bereitgestellt, so dass Unternehmen sie als White-Label anbieten können, ohne dass sie Lizenzen erwerben oder sich um rechtliche Fragen oder die Einhaltung von Vorschriften kümmern müssen.

Medienkontakt: 
Faiyaz Al Zami
[email protected]
(+372) 57262037

(M.Dorokhin--DTZ)