Deutsche Tageszeitung - HIVENTURES: UNGARISCHE LANDWIRTSCHAFT AUF DEM VORMARSCH - DIESE UNTERNEHMEN SOLLTEN SIE IM AUGE BEHALTEN

HIVENTURES: UNGARISCHE LANDWIRTSCHAFT AUF DEM VORMARSCH - DIESE UNTERNEHMEN SOLLTEN SIE IM AUGE BEHALTEN


HIVENTURES: UNGARISCHE LANDWIRTSCHAFT AUF DEM VORMARSCH - DIESE UNTERNEHMEN SOLLTEN SIE IM AUGE BEHALTEN
HIVENTURES: UNGARISCHE LANDWIRTSCHAFT AUF DEM VORMARSCH - DIESE UNTERNEHMEN SOLLTEN SIE IM AUGE BEHALTEN

BUDAPEST, Ungarn, 28. November 2023 /PRNewswire/ -- Die mittel- und osteuropäischen Mitgliedstaaten spielen eine wichtige Rolle für die landwirtschaftliche Produktion und die Wirtschaftsleistung der Europäischen Union. Während sich die Agrarpolitik der EU auf die Unterstützung der Landwirtschaft in den Mitgliedstaaten der Region konzentriert, wird die Lebensmittelsicherheit aufgrund klimatischer und geopolitischer Veränderungen zu einem immer dringlicheren Thema, was die Gründung von Entwicklungen in diesem Sektor begünstigt. In den letzten Jahren ist in Ungarn ein deutlicher Anstieg an Kapitalinvestitionen in der Landwirtschaft zu verzeichnen, was dem aktuellen Trend entspricht. Nach zahlreichen erfolgreichen Investitionen sind die für den Export produzierenden agrotechnischen Unternehmen auf ein weiteres Wachstum eingestellt. Hiventures, ein Mitglied der MFB Group, bietet das richtige Finanzierungsumfeld und Möglichkeiten für Entwicklung und Expansion.

Textgröße ändern:

UBM Holding Nyrt.: Als führender Händler von Futtermitteln, Getreide und Eiweißpflanzen in der Region hat die Unternehmensgruppe ihr Kapital an der Budapest Stock Exchange im vergangenen Jahr durch die Unternehmensinvestition von Hiventures erfolgreich um rund 13,5 Millionen Euro erhöht. Diese Kapitalzufuhr hat die finanzielle Stabilität der Unternehmensgruppe gefestigt und ermöglicht es ihr, nicht nur in Ungarn, sondern auch auf dem rumänischen und slowakischen Markt zu expandieren, was ihren Exportmarktanteil weiter erhöhen wird.

Die Gruppe ist in Österreich, Rumänien, der Slowakei und Serbien präsent und erwirtschaftet fast die Hälfte ihres Umsatzes im Exportgeschäft. Durch die Nutzung hochwertiger Rohstoffe und die Zusammenarbeit mit ausländischen Partnern werden jährlich 14.000 Tonnen Vormischungen hergestellt, die sehr gefragt sind.

Civita Food Kft.: Auch die Civita Group, die in diesem Sommer mit Unterstützung von Hiventures an die Börse ging, will ihre Exporte steigern und innovative Produkte entwickeln. Das Unternehmen, das sich auf die Verarbeitung von Mais, Mehlgrieß, Maisöl und glutenfreie Nudeln spezialisiert hat, sieht aufgrund von Effizienzsteigerungen ein erhebliches Potenzial auf dem Markt für glutenfreie Lebensmittel.

Die Gruppe ist mit ihrem Angebot an Mühlenprodukten und glutenfreien Teigwaren in zahlreichen Ländern Mittel- und Osteuropas vertreten. Durch innovative Entwicklungen ermöglicht ihre neue Mühlentechnologie die vollständige Entfernung des Maiskeims aus dem Maiskorn, so dass es sich zum Pressen eignet.

Szatmári: „Rege" Konzervgyár Kft.: Szatmári Konzervgyár Kft. ist ein wichtiger Lieferant auf dem EU-Markt für Obst und Gemüse, Konserven und Eingelegtes, das ohne Konservierungsstoffe verarbeitet wird und aus der für die ungarische Landwirtschaft besonders wichtigen ostungarischen Region stammt. Mehr als 70 Prozent der Produkte der Fabrik werden außerhalb der Grenzen verkauft, wobei die eingelegten Gurken ein herausragendes Produkt sind. Die Rohstoffe für die Produktion werden von einheimischen Lieferanten auf einer Fläche von rund 3.000 Hektar bezogen, wobei der Schwerpunkt auf dem für Bio-Produkte erforderlichen kontrolliert biologischen Anbau liegt.

EKO Konzervipari Kft.: Das Unternehmen, das auch im östlichen Teil Ungarns tätig ist, stellt seit mehr als 50 Jahren Konserven her. Unter Einsatz moderner Versiegelungs- (Vakuum) und Wärmebehandlungstechnologien (Sterilisation, Pasteurisierung) werden konservierungsmittelfreie Lebensmittel hergestellt, darunter grüne Erbsen, Mais, Bohnenkonserven und verschiedene eingelegte Produkte. Dank seines zuverlässigen und gut ausgebauten Logistiksystems, das sowohl die Ost- als auch die Westmärkte abdeckt, erreicht das Unternehmen eine Exportquote von rund 70 %. Nach einer erfolgreichen finanziellen Umstrukturierung, die von Hiventures unterstützt wurde, ist EKO kürzlich in eine gemeinsame Verwaltung und Eigentümerschaft mit Szatmári Konzervgyár eingetreten, was eine zusätzliche Garantie für die Qualitätsproduktion und die weitere Entwicklung beider Unternehmen darstellt.

Aufgrund der zuverlässigen und berechenbaren Arbeitsweise von Hiventures in Verbindung mit ihren Bildungsinitiativen gewinnen Kapitalinvestitionen nicht nur im Agrarsektor, sondern auch bei mittleren und großen Unternehmen in verschiedenen Branchen an Beliebtheit. Im Einklang mit den Bemühungen um die wirtschaftliche Entwicklung hat der Kapitalfondsmanager in den letzten drei Jahren mit rund 100 Millionen Euro zur Entwicklung von fast 40 ungarischen Unternehmen beigetragen.

(W.Budayev--DTZ)