Deutsche Tageszeitung - Schule in Hamburg nach mutmaßlicher Gasexplosion teilweise eingestürzt

Schule in Hamburg nach mutmaßlicher Gasexplosion teilweise eingestürzt


Schule in Hamburg nach mutmaßlicher Gasexplosion teilweise eingestürzt
Schule in Hamburg nach mutmaßlicher Gasexplosion teilweise eingestürzt / Foto: © AFP

Vermutlich durch eine Gasexplosion ist eine Hamburger Schule in der Nacht zum Mittwoch erheblich beschädigt worden. Nach Angaben von Polizei und Feuerwehr stürzte der Verwaltungstrakt der Stadtteilschule bei dem Geschehen gegen kurz vor 04.00 Uhr morgens teilweise ein und brannte aus. Menschen wurden demnach nicht verletzt.

Textgröße ändern:

Nach Angaben eines Polizeisprechers wurde eine Gasexplosion als Ursache vermutet, abschließende Erkenntnisse zum Auslöser lagen zunächst nicht vor. Demnach waren Einsatzkräfte von Feuerwehr und Technischem Hilfswerk noch den ganzen Mittwoch über mit Nachlösch- und Sicherungsarbeiten an der Ruine beschäftigt. Erst danach konnten Brandermittler an die Arbeit gehen.

Laut Feuerwehr hatten Zeugen gegen 03.43 Uhr Explosionen und Rauch an der Schule im Stadtteil Finkenwerder im Süden der Hansestadt gemeldet. Beim Eintreffen der Feuerwehr stand der betroffene Gebäudeteil in Vollbrand.

(V.Sørensen--DTZ)