Deutsche Tageszeitung - Entwarnung nach Bombendrohung gegen Flugzeug am Paderborner Flughafen

Entwarnung nach Bombendrohung gegen Flugzeug am Paderborner Flughafen


Entwarnung nach Bombendrohung gegen Flugzeug am Paderborner Flughafen
Entwarnung nach Bombendrohung gegen Flugzeug am Paderborner Flughafen / Foto: © AFP

Nach einer Bombendrohung gegen einen mit 206 Menschen besetzten Airbus hat die Polizei in Paderborn am Montag Entwarnung gegeben. Die im polnischen Posen in Richtung London gestartete Maschine musste auf dem ostwestfälischen Airport Paderborn-Lippstadt wegen der Bombendrohung außerplanmäßig landen. Eine Durchsuchung des Airbus 321 durch die Polizei mit Hilfe von Diensthunden habe aber keinen Hinweis auf verdächtige Gegenstände gebracht.

Textgröße ändern:

Der zwischenzeitlich eingestellte Flughafenbetrieb konnte nach der Entwarnung am Montagvormittag wieder aufgenommen werden. An Bord der Maschine einer ungarischen Fluggesellschaft befanden sich 199 Passagiere und sieben Crewmitglieder. Die Passagiere wurden am Flughafen betreut und soweit möglich in nahegelegenen Hotels untergebracht.

Der Hinweis auf eine mögliche Bedrohung kam von der polnischen Flugsicherung. Auf Anweisung der betroffenen Fluggesellschaft sei es dann am Sonntag gegen kurz nach 22 Uhr zu der ungeplanten Landung auf dem Airport Paderborn/Lippstadt gekommen. Da dort der Flugbetrieb eingestellt wurde, musste ein Flugzeug zur Landung nach Düsseldorf umgeleitet werden.

(N.Loginovsky--DTZ)