Deutsche Tageszeitung - Aufregung im Netz nach riesigem "Meteor" über Los Angeles

Aufregung im Netz nach riesigem "Meteor" über Los Angeles


Aufregung im Netz nach riesigem
Aufregung im Netz nach riesigem "Meteor" über Los Angeles / Foto: © AFP

Ein riesiger "Meteor" im Himmel über Los Angeles hat im Internet wilde Spekulationen ausgelöst - und sich letztlich als Werbegag entpuppt. Zahlreiche Beobachter filmten, wie am Mittwochabend ein orangefarbener Feuerball über die US-Filmstadt raste. "Hat sonst noch jemand gerade den Meteor über LA gesehen?", fragte ein Nutzer im Kurzmitteilungsdienst Twitter. "Unglaublich. Das Coolste, was ich je gesehen habe."

Textgröße ändern:

"Hat jemand den gigantischen Meteor oder Feuerball über der Innenstadt von Los Angeles beobachtet? Es sah wie ein Meteor aus, aber es flog viel zu tief", schrieb ein anderer Beobachter. "Ist Captain Marvel zurück?", fragte sich ein weiter Internet-Nutzer. Schließlich fühlte sich die Polizei von Los Angeles bemüßigt, die Nerven der Bevölkerung zu beruhigen.

"Es ist kein Meteor im Zentrum von Los Angeles eingeschlagen, und nein, es gibt keine Invasion von Außerirdischen... das waren nur Dreharbeiten. Schließlich ist das hier die Traumfabrik", schrieb die Polizei der Filmstadt auf Twitter.

Das Phänomen stellte sich als Teil eines Werbefilms für Red Bull heraus, bei dem Extremsportler in mit LEDs und Pyrotechnik ausgestatteten Wingsuits aus einem Hubschrauber über Los Angeles abgesprungen waren.

(N.Loginovsky--DTZ)