Deutsche Tageszeitung - Polizei räumt Weihnachtsmarkt am Berliner Breitscheidplatz

Polizei räumt Weihnachtsmarkt am Berliner Breitscheidplatz


Polizei räumt Weihnachtsmarkt am Berliner Breitscheidplatz
Polizei räumt Weihnachtsmarkt am Berliner Breitscheidplatz / Foto: © AFP

Die Polizei hat am Samstagabend den Weihnachtsmarkt am Berliner Breitscheidplatz wegen zwei verdächtigen Männern geräumt. Die beiden Männer seien zwei Polizisten durch ihr verdächtiges Verhalten aufgefallen, sagte eine Polizeisprecherin der Nachrichtenagentur AFP. Der Verdacht, dass die beiden Männer einen "gefährlichen Gegenstand" auf dem Weihnachtsmarkt abgelegt haben könnten und einer der Männer mit einem Haftbefehl gesucht werde, habe sich letztlich aber nicht bestätigt.

Textgröße ändern:

Die Berliner Polizei hatte zuvor im Onlinedienst Twitter gemeldet, der Weihnachtsmarkt am Breitscheidplatz sei geräumt worden, um Hinweisen auf einen möglicherweise verdächtigen Gegenstand nachzugehen. Auch eine Veranstaltung in der Kaiser-Wilhelm-Gedächtniskirche habe deshalb vorzeitig beendet werden müssen. Alle Besucher hätten den Weihnachtsmarkt "ruhig und besonnen verlassen", erklärte die Polizei.

Nach Angaben der Polizeisprecherin hatten die beiden Männer erst versucht, sich einer Polizeikontrolle zu entziehen. Die von ihnen genannten Namen hätten dann den Verdacht erregt, dass einer von ihnen mit einem Haftbefehl gesucht werde. Dieser Verdacht habe sich aber nicht bestätigt, sagte die Sprecherin. Es habe sich lediglich um eine "Namensgleichheit" gehandelt.

Vor fast genau drei Jahren, am 19. Dezember 2016, war der Attentäter Anis Amri mit einem Lastwagen in den Weihnachtsmarkt auf dem Berliner Breitscheidplatz gerast. Bei dem Anschlag wurden zwölf Menschen getötet.

Mit Blick auf den Anschlag vor drei Jahren hätten die Kollegen auf dem Weihnachtsmarkt "sehr sensibel und sehr konsequent reagiert", sagte die Polizeisprecherin. Die Polizei habe aufgrund des Verhaltens der Männer und des angenommenen Haftbefehls davon ausgehen müssen, "dass ein gefährlicher Gegenstand abgelegt worden sein könnte". Die Suche sei aber ohne Ergebnis verlaufen.

Festgenommen wurden die beiden Männer nicht, wie die Polizeisprecherin sagte. Die Ermittlungen dauerten aber noch an und die Polizei sei noch mit den beiden Männern "im Gespräch".

Die Polizei hatte den Breitscheidplatz zwischenzeitlich weiträumig abgesperrt. Am nahegelegenen Bahnhof Zoologischer Garten hielten kurzzeitig auch keine S-Bahnen mehr, wie die S-Bahn Berlin und die Bundespolizei mitteilten. Die Absperrungen wurden nach Polizeiangaben am späten Abend wieder aufgehoben. Weil es mittlerweile schon so spät war, blieb der Weihnachtsmarkt aber geschlossen. Er soll am Sonntag wieder öffnen.

(P.Vasilyevsky--DTZ)