Deutsche Tageszeitung - 91 Regierungsgegner in Nicaragua aus Haft entlassen

91 Regierungsgegner in Nicaragua aus Haft entlassen


91 Regierungsgegner in Nicaragua aus Haft entlassen
91 Regierungsgegner in Nicaragua aus Haft entlassen / Foto: © AFP

In Nicaragua sind 91 Regierungsgegner aus der Haft entlassen worden. Damit wolle die Regierung zur "Versöhnung" in der nicaraguanischen Gesellschaft beitragen, erklärte am Montag die First Lady und Vizepräsidentin des zentralamerikanischen Landes, Rosario Murillo.

Textgröße ändern:

Die Freilassungen seien aufgrund von vermittelnden Aktivitäten von Papst Franziskus, des Apostolischen Nuntius in Nicaragua, Waldemar Stanislaw, und des Internationalen Komitees vom Roten Kreuz (IKRK) beschlossen worden, hieß es in einer Mitteilung der Regierung. Unter den Freigelassenen war die in Belgien geborene Studentenführerin Amaya Coppens, wie deren Familie mitteilte.

In Nicaragua hatten im April 2018 Proteste gegen die Regierung von Präsident Daniel Ortega begonnen, die sich auch 2019 fortsetzten. Im Verlauf der Unruhen wurden mehr als 325 Menschen getötet und hunderte Menschen festgenommen. Rund 70.000 Nicaraguaner flüchteten aus dem Land.

(V.Korablyov--DTZ)