Deutsche Tageszeitung - Trotz Führung: U21 verliert auch Prestige-Duell in England

Trotz Führung: U21 verliert auch Prestige-Duell in England


Trotz Führung: U21 verliert auch Prestige-Duell in England
Trotz Führung: U21 verliert auch Prestige-Duell in England / Foto: © AFP

Die deutsche U21-Nationalmannschaft hat auch den Härtetest in England nach gutem Start verloren. Das Team von Trainer Antonio Di Salvo unterlag in Sheffield trotz Führung und einer vor allem vor der Pause mutigen Leistung mit 1:3 (1:1). Neun Monate vor der EM wartet somit noch viel Arbeit auf den Titelverteidiger.

Textgröße ändern:

Ausgerechnet der in England aufgewachsene Felix Nmecha (35.) vom VfL Wolfsburg erzielte per Kopf die Führung der DFB-Auswahl, die vier Tage zuvor auch gegen den Weltmeister-Nachwuchs aus Frankreich (0:1) verloren hatte. Folarin Balogun (41.), Conor Gallagher (47.) und Cole Palmer (90.+5) sorgten aber vor 10.735 Zuschauern für die Wende. Zwei Niederlagen in Folge hatte eine deutsche U21 zuletzt bei der EM 2013 kassiert.

"Im ersten Durchgang hatten wir die Chancen, noch höher zu stellen", sagte Kölns Jan Thielmann bei ProSieben Maxx: "In der zweiten waren wir dann wieder unterlegen. 3:1 ist aber ein bisschen zu hoch. Bis zur EM müssen wir als Team noch ein bisschen zusammenrücken."

Trotz gleich sieben Veränderungen zum Frankreich-Spiel stand die deutsche Mannschaft von Beginn an sicher und setzte die Engländer mit frühen Ballgewinnen unter Druck. Der mutige Beginn wurde um ein Haar belohnt: Der starke Nmecha, bis zur U19 noch für England im Einsatz, scheiterte mit einem gewagten Schlenzer aus der Distanz (11.).

Auch ohne den abgereisten Torjäger Youssoufa Moukoko und Kapitän Jonathan Burkardt bot das DFB-Team den leicht favorisierten Gastgebern ein intensives Spiel auf Augenhöhe. Mit hohem Einsatz nahm die Defensive Englands Shootingstar Anthony Gordon vom FC Everton aus dem Spiel. Klare Torchancen blieben dennoch Mangelware.

Als England das Tempo erhöhte, schlug die deutsche Mannschaft zu: Eine gefühlvolle Flanke von Noah Katterbach (FC Basel) verwertete Nmecha mit Wucht per Kopf. Für den in England aufgewachsenen Stürmer war es das erste Tor im U21-Trikot. Im Gegenzug hatte die DFB-Elf zunächst Glück, als James Garner den Pfosten traf (38.). Beim Ausgleich durch Balogun hatte Schlussmann Noah Atubolu (SC Freiburg) dann keine Chance.

Nach der Pause dann der frühe Schock: Gordon spielte Kilian Fischer (VfL Wolfsburg) aus und bediente Gallagher, der nur noch den Fuß hinhalten musste. Ähnlich wie gegen Frankreich reagierte das DFB-Team nach den Rückstand bei Umschaltmomenten zu langsam und hatte Glück, nicht noch höher zu verlieren. Die letzte große Chance zum Ausgleich vergab der Kölner Eric Martel (73.).

(V.Korablyov--DTZ)