Deutsche Tageszeitung - Verwunderung über "Fan-Flucht" bei WM-Auftakt

Verwunderung über "Fan-Flucht" bei WM-Auftakt


Verwunderung über "Fan-Flucht" bei WM-Auftakt
Verwunderung über "Fan-Flucht" bei WM-Auftakt / Foto: © AFP

Die "Fan-Flucht" beim WM-Eröffnungsspiel zwischen Katar und Ecuador hat Verwunderung ausgelöst und Anlass zu Spott gegeben. "So etwas habe ich noch nie gesehen - und das ist meine zehnte Weltmeisterschaft", sagte Bela Rethy, der die Partie am Sonntag für das ZDF kommentierte. Der Gastgeber Katar verlor das Spiel chancenlos 0:2 (0:2).

Textgröße ändern:

Bereits zu Beginn der zweiten Hälfte hatten sich die Tribünen merklich geleert, 15 Minuten vor dem Ende war nur noch rund die Hälfte der Plätze besetzt - und zum Schluss war das Stadion Al-Bayt fast gänzlich verwaist. "Sie sind halt keine Fußball-Nation. Ich wäre wahrscheinlich auch früher gegangen", scherzte der 2014er-Weltmeister Christoph Kramer und spielte damit auch auf die enttäuschende Leistung Katars an.

Vor 67.372 Zuschauern in Al-Khor erzielte Enner Valencia (16., Foulelfmeter/31.) beide Treffer für Ecuador. Es war die erste Niederlage eines Gastgebers in einem WM-Eröffnungsspiel. Zuvor war das Turnier mit einer pompösen Eröffnungsfeier offiziell eingeläutet worden.

(S.A.Dudajev--DTZ)