Deutsche Tageszeitung - Nach Treffen mit deutschen NHL-Profis: Söderholm hat noch keine feste WM-Zusage

Nach Treffen mit deutschen NHL-Profis: Söderholm hat noch keine feste WM-Zusage


Nach Treffen mit deutschen NHL-Profis: Söderholm hat noch keine feste WM-Zusage
Nach Treffen mit deutschen NHL-Profis: Söderholm hat noch keine feste WM-Zusage / Foto: © AFP

Eishockey-Bundestrainer Toni Söderholm hat bei seiner Nordamerika-Reise noch keine feste Zusage eines deutschen NHL-Legionärs für die WM in der Slowakei (10. bis 26. Mai) bekommen. "Es muss bei allen noch Gespräche geben, aber keiner hat zu mir gesagt: Ich bin raus", sagte Söderholm, der am Montagvormittag in München landete, im Gespräch mit dem SID.

Textgröße ändern:

Der Finne hat aus den Treffen mit Leon Draisaitl und Co. die grundsätzliche Bereitschaft mitgenommen, für die Nationalmannschaft zu spielen. "Sie haben alle ein großes Herz und wollen mithelfen. Aber keiner kann im Moment sagen: Ich komme zu 100 Prozent. Sie haben noch sehr wichtige Spiele", sagte Söderholm, der im Dezember das Amt von Marco Sturm übernommen hatte. Sturm zeichneten auch seine guten Kontakte nach Übersee aus.

In der nordamerikanischen Profiliga NHL befinden sich sowohl Draisaitl und Tobias Rieder (beide Edmonton Oilers) als auch Dominik Kahun (Chicago Blackhawks), die Torhüter Philipp Grubauer (Colorado Avalanche) und Thomas Greiss sowie Tom Kühnhackl und Dennis Seidenberg (alle New York Islanders) mitten im Kampf um die Play-offs. Nur Korbinian Holzer (Anaheim Ducks) ist praktisch aus dem Rennen.

Neben den NHL-Profis traf Söderholm, der gemeinsam mit Sportdirektor Stefan Schaidnagel unterwegs war, auch Brooks Macek, der bei den Vegas Golden Knights unter Vertrag steht und im Farmteam in der American Hockey League (AHL) um seine NHL-Chance kämpft. Auf der Tour über zehn Tage sah die sportliche Führung des Deutschen Eishockey Bundes (DEB) vier Spiele. "Ich glaube, dass wir die Zeit ziemlich gut ausgenutzt haben", sagte Söderholm.

Am 8. April startet Söderholm in die Vorbereitung für die WM, die ersten Testspiele stehen gegen die Slowakei am 11. (Kaufbeuren) und 13. April (Garmisch) auf dem Programm. Mit Akteuren aus Nordamerika rechnet der DEB-Coach in der zweiten Phase um die WM-Tests in Tschechien (17., 18. April). Den Kader für den ersten Teil der WM-Vorbereitung wird Söderholm nach dem Ende des Play-off-Viertelfinals der Deutschen Eishockey Liga (DEL) nominieren.

(G.Khurtin--DTZ)