Deutsche Tageszeitung - Spielabbruch nach Rassismus-Vorwurf: Herthas B-Junioren sollen geehrt werden

Spielabbruch nach Rassismus-Vorwurf: Herthas B-Junioren sollen geehrt werden


Spielabbruch nach Rassismus-Vorwurf: Herthas B-Junioren sollen geehrt werden
Spielabbruch nach Rassismus-Vorwurf: Herthas B-Junioren sollen geehrt werden / Foto: © AFP

Die B-Junioren des Fußball-Bundesligisten Hertha BSC sollen für ihr konsequentes Eintreten gegen Rassismus von der Deutschen Olympischen Gesellschaft Berlin geehrt werden. Das Team hatte am Samstag das Punktspiel in der Nachwuchs-Regionalliga Nordost beim VfB Auerbach nicht fortgesetzt, nachdem nach Angaben der Berliner mehrere Spieler von Herthas U16 "rassistisch beleidigt worden" seien. Auerbach bestreitet hingegen die Anschuldigungen vehement.

Textgröße ändern:

"Es ist wahrlich ungewöhnlich, dass ein Team nach rassistischen Beleidigungen so reagiert. Aber es ist konsequent und deshalb vorbildlich", sagte Richard Meng, Präsident der Deutschen Olympischen Gesellschaft in Berlin: "Zum Fair-Play gehört auch der Mut, unfaires Verhalten publik zu machen und es keinesfalls unter den Teppich zu kehren. Die DOG wird das U16-Team von Hertha BSC deshalb mit einer Fair-Play-Medaille auszeichnen."

(Y.Leyard--DTZ)