Deutsche Tageszeitung - Skeleton: Lölling, Hermann und Keisinger für WM gesetzt

Skeleton: Lölling, Hermann und Keisinger für WM gesetzt


Skeleton: Lölling, Hermann und Keisinger für WM gesetzt
Skeleton: Lölling, Hermann und Keisinger für WM gesetzt / Foto: © AFP

Skeleton-Bundestrainer Dirk Matschenz hat nach dem Saisonauftakt in Übersee vorzeitig drei feste Startplätze für die Heim-WM vergeben. Wie der Bob- und Schlittenverband für Deutschland (BSD) am Freitag mitteilte, sind die Gesamtweltcupführende Jacqueline Lölling (Winterberg), Weltmeisterin Tina Hermann und Felix Keisinger (beide Königssee) für den Saisonhöhepunkt im sächsischen Altenberg (17. Februar bis 1. März) gesetzt.

Textgröße ändern:

"Vor allem Felix hat uns mit seinem starken Auftritt auf der schwierigen Bahn in Lake Placid und dem ersten Podestplatz seiner Karriere überzeugt. Damit er als junger Fahrer auch in den nächsten Rennen frei auffahren kann, haben wir ihn jetzt schon für die WM gesetzt", sagte Matschenz. Auch Axel Jungk (Oberbärenburg), der mit einem Sieg und einem vierten Platz in Lake Placid überzeugt hatte, sei "fest für die WM vorgesehen", sagte der Bundestrainer.

Am bestehenden Kader für die kommenden Weltcuprennen änderte Matschenz nichts. Demnach gehen neben den gesetzten WM-Startern und Jungk am Wochenende in Winterberg weiterhin Sophia Griebel (Suhl) und Alexander Gassner (Winterberg) an den Start. Auch diese beiden haben laut Matschenz "sehr gute Chancen, sich für das WM-Team zu empfehlen, wenn sie in den nächsten Weltcuprennen weiter konstant gute Leistungen zeigen".

(B.Izyumov--DTZ)