Deutsche Tageszeitung - Paris gewinnt erste Abfahrt in Bormio - Dreßen Neunter im Zwischenklassement

Paris gewinnt erste Abfahrt in Bormio - Dreßen Neunter im Zwischenklassement


Paris gewinnt erste Abfahrt in Bormio - Dreßen Neunter im Zwischenklassement
Paris gewinnt erste Abfahrt in Bormio - Dreßen Neunter im Zwischenklassement / Foto: © AFP

Der Italiener Dominik Paris hat am Freitag in Bormio die ausgefallene Abfahrt vom alpinen Ski-Weltcup in Gröden gewonnen. Auf der um 240 m verkürzten Piste "Stelvio" siegte der amtierende Super-G-Weltmeister vor dem Schweizer Beat Feuz und dem Österreicher Matthias Mayer. Der 30-jährige Paris ist mit nunmehr vier Erfolgen Abfahrts-Rekordsieger in Bormio.

Textgröße ändern:

Thomas Dreßen (Mittenwald) setzte auf der anspruchsvollen Piste bei schwierigen Sichtverhältnissen seine bemerkenswerte Comeback-Saison als Neunter mit 1,52 Sekunden Rückstand auf die Siegerzeit fort. "Ich bin brutal zufrieden", sagte der 26-Jährige, "es hat total super gepasst." Tags zuvor im Training war Dreßen als 18. nicht so gut zurechtgekommen.

Da hatte es Josef Ferstl (Hammer) als Fünfter deutlich besser gemacht, am Freitag aber kam der 30-Jährige nicht klar und landete auf Platz 24. "Ich wollte es heute noch besser machen und sehr cool fahren", sagte Ferstl, "aber dann ist es nach hinten losgegangen. Ich habe zu lange die Ideallinie gesucht, das muss ein Warnschuss für mich sein."

Zweitbester Starter des Deutschen Ski-Verbandes war somit der erst Anfang der Saison zum DSV gewechselte Österreicher Romed Baumann auf Platz 23. Dominik Schwaiger (Königssee) und Andreas Sander (Ennepetal) belegten die Positionen 26 und 41.

(L.Svenson--DTZ)