Deutsche Tageszeitung - Boeing setzt wegen 737-Abstürzen Gewinnprognose aus

Boeing setzt wegen 737-Abstürzen Gewinnprognose aus


Boeing setzt wegen 737-Abstürzen Gewinnprognose aus
Boeing setzt wegen 737-Abstürzen Gewinnprognose aus / Foto: © AFP

Nach den zwei Abstürzen einer 737 MAX binnen weniger Monate will der US-Flugzeugbauer Boeing keine Gewinnprognose für das laufende Geschäftsjahr mehr wagen. Die Prognose werde ausgesetzt, teilte Boeing am Mittwoch bei Bekanntgabe seiner Geschäftszahlen für das erste Quartal mit.

Textgröße ändern:

Von Januar bis Ende März fiel der Gewinn von Boeing demnach gegenüber dem Vorjahreszeitraum um rund 13 Prozent auf 2,1 Milliarden Dollar (1,87 Milliarden Euro). Der Umsatz ging um knapp zwei Prozent auf knapp 23 Milliarden Dollar zurück.

Im März war eine Maschine der Fluggesellschaft Ethiopian Airlines in Äthiopien abgestürzt. Alle 157 Menschen an Bord kamen ums Leben. Im Oktober war eine 737 MAX vor der indonesischen Insel Java abgestürzt, alle 189 Insassen starben. Weltweit gilt derzeit ein Flugverbot für den Flugzeugtyp. Boeing drosselte die Produktion und arbeitet an einem Software-Update.

(P.Vasilyevsky--DTZ)