Deutsche Tageszeitung - Libanesische Justiz verhängt Ausreisesperre gegen Ghosn

Libanesische Justiz verhängt Ausreisesperre gegen Ghosn


Libanesische Justiz verhängt Ausreisesperre gegen Ghosn
Libanesische Justiz verhängt Ausreisesperre gegen Ghosn / Foto: © AFP

Die libanesische Justiz hat gegen den ehemaligen Nissan-Chef Carlos Ghosn eine Ausreisesperre erlassen. Das entschied die Generalstaatsanwaltschaft in Beirut am Donnerstag nach einer Anhörung zu dem internationalen Haftbefehl gegen den 65-Jährigen, wie die Nachrichtenagentur AFP aus Justizkreisen erfuhr. Kurz vor Jahreswechsel hatte sich Ghosn aus Japan abgesetzt und war nach einer spektakulären Flucht in den Libanon gereist.

Textgröße ändern:

In Japan droht Ghosn ein Prozess unter anderem wegen des Vorwurfs, Firmenkapital zweckentfremdet und private Verluste auf Nissan übertragen zu haben.

(W.Budayev--DTZ)