Deutsche Tageszeitung - Zweifaches Tötungsdelikt in Hamburg: 29-Jähriger vorläufig festgenommen

Zweifaches Tötungsdelikt in Hamburg: 29-Jähriger vorläufig festgenommen


Zweifaches Tötungsdelikt in Hamburg: 29-Jähriger vorläufig festgenommen
Zweifaches Tötungsdelikt in Hamburg: 29-Jähriger vorläufig festgenommen / Foto: © AFP/Archiv

Nach einem zweifachen Tötungsdelikt in einer Unterkunft in Hamburg ist ein 29-Jähriger vorläufig festgenommen worden. Er steht im Verdacht, zwei Mitbewohner gewaltsam getötet zu haben, wie die Hamburger Polizei am Montag mitteilte. Die Hintergründe und die Todesumstände waren zunächst nicht bekannt. Die rechtsmedizinischen Untersuchungen liefen noch.

Textgröße ändern:

Polizeibeamte fanden die Leichen von zwei 21 und 42 Jahre alten Männern am Freitagmorgen nach einem Hinweis in ihrer Wohnung in einer Unterkunft in Hamburg-Winterhude. Es ergab sich demnach ein erster Verdacht, dass beide eines nicht natürlichen Todes starben.

Im Zuge der von der Mordkommission übernommenen Ermittlungen geriet der Mitbewohner der Getöteten ins Visier. Er wurde noch am Freitag vorläufig festgenommen. Das Amtsgericht Hamburg erließ am Samstag auf Antrag der Staatsanwaltschaft einen Unterbringungsbefehl gegen den Mann.

Ein Unterbringungsbefehl zur einstweiligen Unterbringung in einem psychiatrischen Krankenhaus oder einer Entziehungsanstalt wird gegen einen Beschuldigten angeordnet, wenn dieser nicht oder vermindert schuldfähig ist.

(M.Dorokhin--DTZ)