Deutsche Tageszeitung - Haftbefehl gegen Syrer wegen IS-Mitgliedschaft in Bayern erlassen

Haftbefehl gegen Syrer wegen IS-Mitgliedschaft in Bayern erlassen


Haftbefehl gegen Syrer wegen IS-Mitgliedschaft in Bayern erlassen
Haftbefehl gegen Syrer wegen IS-Mitgliedschaft in Bayern erlassen / Foto: © AFP/Archiv

In Bayern ist Haftbefehl gegen einen syrischen Staatsangehörigen wegen des Vorwurfs der Mitgliedschaft in der Dschihadistenmiliz Islamischer Staat (IS) erlassen worden. Der bereits wegen einer anderen Straftat inhaftierte Moaaz A. bleibe damit weiter in Untersuchungshaft, teilten die Generalstaatsanwaltschaft München und die Polizei in Nürnberg am Dienstag mit. A. war demnach am Montag einem Ermittlungsrichter des Oberlandesgerichts München vorgeführt worden.

Textgröße ändern:

Zu den Vorwürfen hieß es, der Beschuldigte habe sich im Oktober 2016 dem IS angeschlossen. Er sei seitdem bis 2018 für die Miliz als bewaffneter Kämpfer in verschiedenen Positionen in mehreren syrischen Städten tätig gewesen.

Spätestes im Oktober 2022 sei A.dann nach Deutschland gereist und habe hierzulande entsprechend seiner extremistisch-islamistischen Ideologie IS-Propagandavideos im Internet verbreitet. Darin sei unter anderem zur Beteiligung am IS aufgerufen worden, hieß es.

A. befand sich bereits seit Mitte August 2023 in Untersuchungshaft. Hintergrund war der Tatvorwurf des Einschleusens von Ausländern.

(W.Novokshonov--DTZ)