Deutsche Tageszeitung - Franz Wagner dreht auf: Orlando mit siebtem Streich

Franz Wagner dreht auf: Orlando mit siebtem Streich


Franz Wagner dreht auf: Orlando mit siebtem Streich
Franz Wagner dreht auf: Orlando mit siebtem Streich / Foto: © SID

Mit seiner Saisonbestleistung hat Weltmeister Franz Wagner Orlando Magic in der NBA zum siebten Sieg in Serie geführt. Beim 130:117 gegen die Charlotte Hornets kam der Berliner auf 30 Punkte und war gemeinsam mit Cole Anthony Topscorer des Abends. Wagners älterer Bruder Moritz verbuchte elf Punkte sowie sieben Rebounds.

Textgröße ändern:

Eine solche Erfolgsserie war dem Klub in der nordamerikanischen Basketball-Profiliga zuletzt vom 23. Dezember 2010 bis zum 8. Januar 2011 gelungen. "Das ist wirklich cool für diese Truppe", so Franz Wagner. "Wie der Trainer immer sagt: Es beginnt mit Arbeit. Wir wollen es am Laufen halten." Orlando müsse aber "sicherstellen, dass wir uns im Laufe der Saison als Team weiter verbessern".

Die Mannschaft aus Florida hat seit Mitte November nicht mehr verloren, mit einer 12:5-Bilanz steht Orlando im Osten dicht hinter Spitzenreiter Boston Celtics (13:4). Am Freitag hatte es einen gefeierten Sieg über den Rekordmeister gegeben, beim 113:96 überragte Moritz Wagner mit 27 Punkten.

Am Mittwoch und Freitag geht es mit zwei Heimspielen gegen die Washington Wizards (2:14), Schlusslicht der Liga, weiter. Die Chancen für den Fortbestand der Serie stehen in Orlando nicht schlecht.

Nationalmannschaftskapitän Dennis Schröder verlor mit den Toronto Raptors 102:105 bei den Cleveland Cavaliers. Der Point Guard kam auf 15 Punkte für die Kanadier, die im Osten mit acht Siegen und neun Niederlagen auf Platz elf liegen.

Den Milwaukee Bucks gelang derweil das bislang größte Comeback der Saison. Trotz eines 26-Punkte-Rückstands gewann das Team um Starspieler Giannis Antetokounmpo 108:102 gegen die Portland Trail Blazers. Damian Lillard, im September nach elf Jahren bei den Trail Blazers zu den Bucks gewechselt, erzielte beim ersten Wiedersehen mit seinem alten Klub 31 Punkte. Antetokounmpo machte 33.

(A.Stefanowych--DTZ)