Deutsche Tageszeitung - Auch Leipzigs Profis verzichten auf Gehalt

Auch Leipzigs Profis verzichten auf Gehalt


Auch Leipzigs Profis verzichten auf Gehalt
Auch Leipzigs Profis verzichten auf Gehalt / Foto: ©

Im Zuge der Coronakrise haben sich auch die Profis von Fußball-Bundesligist RB Leipzig auf einen Gehaltsverzicht verständigt. Die Mannschaft kommt dem Klub mit Gehaltseinsparungen im unteren zweistelligen Prozentsatz entgegen. Damit sollen insbesondere die Mitarbeiter des Vereins unterstützt werden.

Textgröße ändern:

"Für uns als Mannschaft war klar, dass wir unseren Beitrag leisten müssen. Viele Menschen verlieren in diesen Tagen ihre Jobs oder müssen in Kurzarbeit", sagte Kapitän Willi Orban: "Dass das bei RB Leipzig bislang nicht notwendig ist, freut uns als Team natürlich, und wir wollen mit dem Verzicht auch dazu beitragen, dass das möglichst so bleibt."

Sportdirektor Markus Krösche lobte die Aktion: "Das ist in der aktuellen Situation ein gutes und wichtiges Zeichen unserer Mannschaft. Es zeigt, dass wir in diesen Zeiten als Klub eng zusammenstehen, um diese kritische Phase gemeinsam zu meistern."

Die Profis des Herbstmeisters folgen damit dem Beispiel anderer Vereine. Unter anderem waren zuvor bereits bei Bayern München, Borussia Dortmund oder Schalke 04 Gehaltskürzungen vereinbart worden.

(Y.Leyard--DTZ)

Empfohlen

Boll nach Paris-Generalprobe unzufrieden: "Im Kopf schlecht"

Das deutsche Tischtennis-Idol Timo Boll ist nach seiner misslungenen Olympia-Generalprobe selbstkritisch in die Wettkampfpause bis zur Abreise nach Paris gegangen. "Ich bin schon etwas von mir selbst enttäuscht und unzufrieden, dass ich die Spiele nicht besser nutzen konnte", sagte Boll dem SID nach seinen Niederlagen am zweiten und letzten Tag des Olympia-Testturniers in Düsseldorf: "Ich war im Kopf einfach schlecht."

Eberl verteidigt Hoeneß: "Viel zu oft Kritik ausgesetzt"

Bayern Münchens Sportvorstand Max Eberl hat Ehrenpräsident Uli Hoeneß vehement in Schutz genommen. Er wolle "mit allem Nachdruck klarstellen, dass er zuletzt viel zu oft Kritik ausgesetzt war – beispielsweise im Zusammenhang mit der Trainersuche oder bei angeblich angedachten Spielertransfers –, die nicht nur falsch, sondern auch noch völlig unangebracht war. Alles, was er macht, macht er immer für den FC Bayern", sagte Eberl der Welt am Sonntag.

Vor Deutschland-Spiel: USA verhindern Blamage gegen Südsudan

Die Basketball-Superstars aus den USA sind einer Blamage in der Olympia-Vorbereitung gegen den Südsudan nur knapp entgangen. Gegen die Afrikaner gewann das Team um den viermaligen NBA-Champion LeBron James in London 101:100 (44:58). Der 39-Jährige sorgte acht Sekunden vor Spielende mit einem Korbleger für den vierten Sieg im vierten Vorbereitungsspiel.

Vor Deutschland-Spiel: USA verhindert Blamage gegen Südsudan

Die Basketball-Superstars aus den USA sind einer Blamage in der Olympia-Vorbereitung gegen den Südsudan nur knapp entgangen. Gegen die Afrikaner gewann das Team um den viermaligen NBA-Champion LeBron James in London 101:100 (44:58). Der 39-Jährige sorgte acht Sekunden vor Spielende mit einem Korbleger für den vierten Sieg im vierten Vorbereitungsspiel.

Textgröße ändern: