Deutsche Tageszeitung - Robben und Familie waren nach Coronafall in Quarantäne

Robben und Familie waren nach Coronafall in Quarantäne


Robben und Familie waren nach Coronafall in Quarantäne
Robben und Familie waren nach Coronafall in Quarantäne / Foto: ©

Im engsten Familienkreis des ehemaligen niederländischen Fußball-Stars Arjen Robben ist es zu einer Infektion mit dem Coronavirus gekommen. Seine Frau Bernadien sei positiv getestet worden, sagte der 36-Jährige in der neuesten Ausgabe des "FC Bayern Podcast". Der einstige Angreifer von Bayern München, seine Frau und die drei Kinder hätten anschließend strikte Quarantäne halten müssen.

Textgröße ändern:

"Zum Glück hat sie sich wieder erholt, aber es war nicht schön. Bei ihr war das Schlimmste der Druck auf der Brust, sie hatte Probleme beim Atmen", sagte Robben: "Komischerweise wurden ich und meine Kinder negativ getestet, aber vielleicht waren wir schon vorher dran und haben es nicht bemerkt."

Freunde hätten die Familie in dieser Zeit unterstützt, die Einkäufe übernommen und wären mit dem Hund spazieren gegangen. Robben warnte zudem davor, das Virus zu unterschätzen. "Am Anfang haben es die Leute nicht ernst genommen, aber ich hoffe, dass es jetzt alle kapiert haben", sagte der Niederländer.

(M.Travkina--DTZ)

Empfohlen

Vor Deutschland-Spiel: USA verhindern Blamage gegen Südsudan

Die Basketball-Superstars aus den USA sind einer Blamage in der Olympia-Vorbereitung gegen den Südsudan nur knapp entgangen. Gegen die Afrikaner gewann das Team um den viermaligen NBA-Champion LeBron James in London 101:100 (44:58). Der 39-Jährige sorgte acht Sekunden vor Spielende mit einem Korbleger für den vierten Sieg im vierten Vorbereitungsspiel.

Vor Deutschland-Spiel: USA verhindert Blamage gegen Südsudan

Die Basketball-Superstars aus den USA sind einer Blamage in der Olympia-Vorbereitung gegen den Südsudan nur knapp entgangen. Gegen die Afrikaner gewann das Team um den viermaligen NBA-Champion LeBron James in London 101:100 (44:58). Der 39-Jährige sorgte acht Sekunden vor Spielende mit einem Korbleger für den vierten Sieg im vierten Vorbereitungsspiel.

Theis über USA: "Hoffentlich sehen wir sie erst im Finale"

Weltmeister Daniel Theis kennt die NBA-Stars des Team USA aus dem Alltag, entsprechend groß ist der Respekt des deutschen Basketball-Nationalspielers vor dem nächsten Gegner. "Das sind alles absolute Superstars", sagte der Profi von den New Orleans Pelicans gut eine Woche vor Beginn der Olympischen Spiele im Sky-Interview.

Gnadenloser Pogacar: "Werde bezahlt, um zu gewinnen"

Tadej, der Gnadenlose, Tadej, der Allesfresser. Nach seinem fünften Etappensieg bei der 111. Tour de France hat Spitzenreiter Tadej Pogacar seine knallharte Vorgehensweise verteidigt. Zugleich äußerte der designierte Tour-Champion sein Unverständnis über die Kritik daran, dass er seinem in der Gesamtwertung deutlich zurückliegenden Rivalen Jonas Vingegaard am Samstag nicht den Sieg überlassen habe.

Textgröße ändern: