Deutsche Tageszeitung - Neuer appelliert an Fußball-Profis: "Verantwortung für unseren Berufsstand"

Neuer appelliert an Fußball-Profis: "Verantwortung für unseren Berufsstand"


Neuer appelliert an Fußball-Profis: "Verantwortung für unseren Berufsstand"
Neuer appelliert an Fußball-Profis: "Verantwortung für unseren Berufsstand" / Foto: ©

Nationaltorhüter Manuel Neuer hat mit Blick auf den erhofften Restart der Bundesliga den Profi-Fußball und seine Akteure in die Pflicht genommen. Die Spieler in Deutschlands obersten Ligen müssten sich jetzt "mit jeder Faser" ihrer "enormen Verantwortung" bewusst sein, schrieb der 34-Jährige von Bayern München in einem Gastbeitrag für die Frankfurter Allgemeine Zeitung.

Textgröße ändern:

"Wir als Profis tragen Verantwortung für unseren Berufsstand", führte Neuer aus, "uns muss klar sein, dass es jetzt auch auf uns ankommt." Das von der Deutschen Fußball Liga (DFL) erarbeitete medizinische Konzept sei das "bestmögliche", könne aber nur die Grundlage sein: "Nun ist es an jedem einzelnen in den Mannschaften und deren Umfeldern, dieses Konzept diszipliniert mit Leben zu füllen."

Die Profis trügen zudem Verantwortung für die Vereine als "Wirtschaftsunternehmen mit vielen tausend Angestellten". Bedeutend sei das, weil es "die Bundesliga in dieser Form, wie wir sie kennen, bei einem Abbruch der Saison nicht mehr geben" werde. Daher gehe die Verantwortung der Profis sogar noch weiter, auch "Zehntausende von Arbeitsplätzen in mannigfachen Branchen" lebten "mit dem und durch den Fußball. Und nicht zuletzt tragen wir Verantwortung für all jene Fans, für die Fußball ein ganz großes Stück ihres Lebens ist."

Die Kritik, die den Fußball auf dem Weg zu einem Wiederbeginn begleitet, solle den Profis alltäglich ein "Warnschild" sein, "um uns immer wieder zu verdeutlichen, um was es geht. Wir waren die Lieblinge einer ganzen Nation, als wir am 13. Juli 2014 im Maracana-Stadion in Rio de Janeiro Weltmeister wurden. Nun haben wir ein anderes Trikot an: jenes der gesellschaftlichen Vorbilder."

Am Mittwoch stimmt Bundeskanzlerin Angela Merkel mit den Ministerpräsidentinnen und -präsidenten der Länder weitere Schritte der Lockerung ab. Dann soll auch über eine Wiederaufnahme des Spielbetriebs der wegen der Coronakrise seit März ausgesetzten Bundesliga entschieden werden. Die DFL hofft auf einen Start ab dem 15. Mai.

(T.W.Lukyanenko--DTZ)

Empfohlen

Campenaerts gewinnt 18. Etappe der Tour de France

Der belgische Radprofi Victor Campenaerts hat bei der 111. Tour de France für den nächsten Ausreißersieg gesorgt. Der frühere Stundenweltrekordler vom Team Lotto Dstny gewann am Donnerstag die 179,5 km lange 18. Etappe im Sprint einer Dreiergruppe vor dem Franzosen Matteo Vercher und dem polnischen Ex-Weltmeister Michal Kwiatkowski.

Im zweiten Anlauf: BVB verpflichtet Guirassy

Nun also doch: Champions-League-Finalist Borussia Dortmund hat im zweiten Anlauf Top-Stürmer Serhou Guirassy verpflichtet. Der 28-Jährige wechselt vom Bundesliga-Rivalen VfB Stuttgart zum BVB und erhält dort einen Vertrag bis 2028. Das gab der Klub am Donnerstag bekannt.

Doping: Fuentes laut TV-Doku schon bei Olympia 1992 tätig

Über dem erfolgreichen Abschneiden von Gastgeber Spanien bei den Olympischen Sommerspielen 1992 in Barcelona liegt angeblich ein Dopingschleier. Eine wichtige Figur soll dabei der berüchtigte Arzt Eufemiano Fuentes gewesen sein, die zentrale Figur beim Dopingskandal 2006 im internationalen Radsport um Jan Ullrich. Dies ist das Ergebnis internationaler Recherchen, welche die ARD-Dopingredaktion im Film "Geheimsache Doping: Schmutzige Spiele" an die Öffentlichkeit bringt.

Ansetzungen: Bayern gegen Bayer als Topspiel am Samstag

Bayern München fordert Meister Bayer Leverkusen nach der enttäuschenden Vorsaison erstmals im Topspiel des 5. Bundesliga-Spieltags. Dies geht aus den zeitgenauen Ansetzungen für die ersten fünf Spieltage hervor, die die Deutsche Fußball Liga (DFL) am Donnerstag veröffentlichte. Die Münchner empfangen die Werkself am Samstagabend (28. September, 18.30 Uhr) in der heimischen Arena.

Textgröße ändern: