15.12.2017
 Berlin
 2 °C
 Überwiegend bewölkt
 Hamburg
 3 °C
 Überwiegend bewölkt
 Köln
 2 °C
 Überwiegend bewölkt
 Dresden
 -0 °C
 vereinzelt Wolken
 Leipzig
 -0 °C
 klarer Himmel
 Rostock
 3 °C
 Überwiegend bewölkt
 Hannover
 2 °C
 Nebel
 Duisburg
 3 °C
 Überwiegend bewölkt
 Nürnberg
 -- °C
 --
 Stuttgart
 1 °C
 klarer Himmel
 Bremen
 3 °C
 Überwiegend bewölkt

Nahles will für ihre Rolle als Oppositionsführerin an sich arbeiten

Mittwoch, 11. Oktober 2017

Für ihre Rolle als Oppositionsführerin im Bundestag will SPD-Fraktionschefin Andrea Nahles auch an sich persönlich arbeiten. "Oppositionsführerin zu sein ist eine große Verantwortung", sagte Nahles der "Zeit" laut Vorabmeldung vom Mittwoch. Sie sei aber bereit, "diese Rolle anzunehmen, mich herauszufordern – und mich auch zu verändern, da, wo es notwendig ist".

Sie habe nun anders als zuvor als Arbeitsministerin "die ganze Bandbreite der Politik vor mir und muss mir vor allem in außenpolitischen Themen noch manches draufschaffen", sagte Nahles. "Aber ich muss auch ganz persönlich an mir arbeiten: Rhetorik, Stimme – für eine Oppositionsführerin ist das noch wichtiger als für eine Ministerin."

Nach ihrem enttäuschenden Ergebnis bei der Bundestagswahl hatte die SPD angekündigt, in die Opposition zu gehen. Damit bleibt der Union nur die Bildung einer Koalition mit FDP und Grünen. Die Sozialdemokraten werden dann vor der AfD die größte Oppositionsfraktion sein.

(V.Korablyov--DTZ)

Weitere interessante Artikel
Top