Deutsche Tageszeitung - Malawis Vizepräsident bei Flugunglück ums Leben gekommen

Malawis Vizepräsident bei Flugunglück ums Leben gekommen


Malawis Vizepräsident bei Flugunglück ums Leben gekommen
Malawis Vizepräsident bei Flugunglück ums Leben gekommen / Foto: © AFP/Archiv

Der Vizepräsident Malawis, Saulos Chilima, ist bei einem Flugunglück im Nordosten des Landes ums Leben gekommen. "Das Flugzeug wurde gefunden, und ich bin zutiefst betrübt und bedaure, Ihnen allen mitteilen zu müssen, dass es sich um eine schreckliche Tragödie handelt", sagte Präsident Lazarus Chakwera am Dienstag in einer Fernsehansprache. Demnach gab es bei dem Absturz der Militärmaschine, die insgesamt zehn Menschen an Bord hatte, keine Überlebenden.

Textgröße ändern:

Das Flugzeug mit dem Vizepräsidenten an Bord war seit Montag vermisst worden. Es hatte zuvor Landeversuche in der Stadt Mzuzu wegen schlechter Sicht abbrechen und in die Hauptstadt Lilongwe zurückkehren müssen, wo es jedoch nie ankam.

Präsident Chakwera hatte nach dem Verschwinden des Flugzeugs eine Suchaktion angeordnet. Rettungskräfte durchkämmten daraufhin ein von Nebel verhangenes Waldgebiet südlich von Mzuzu. Am Dienstag wurde das Wrack des Flugzeugs vom Typ Dornier 228-202K dann an einem bewaldeten Hang gefunden. Chakwera sagte wegen des Vorfalls eine geplante Dienstreise auf die Bahamas ab.

Nach Angaben von General Paul Valentino Phiri halfen Malawis Nachbarländer mit Hubschraubern und Drohnen bei der Suche. Der 51-jähriger Chilima hatte in Mzuzu, rund 370 Kilometer von Lilongwe entfernt, an der Beerdigung eines ehemaligen Regierungsmitglieds teilnehmen wollen. An Bord der Maschine befand sich auch Shanil Dzimbiri, ehemalige First Lady Malawis.

Der charismatische Chilima war 2014 erstmals zum Vizepräsidenten des südostafrikanischen Landes gewählt worden. Er galt in Malawi als allseits beliebt, insbesondere bei jungen Leuten. Im Jahr 2022 wurde er allerdings während seiner zweiten Amtszeit wegen Korruptionsvorwürfen seines Amtes enthoben und festgenommen. Vergangenen Monate ließ ein Gericht die Vorwürfe fallen und Chilima nahm die Amtsgeschäfte wieder auf.

(V.Sørensen--DTZ)

Empfohlen

Zwei Festnahmen in Bayern nach Tod von Frau in Einrichtung für Betreutes Wohnen

In einer Einrichtung für Betreutes Wohnen in der bayerischen Stadt Dillingen ist eine 59 Jahre alte Bewohnerin offenbar erstochen worden. Eine Mitarbeiterin habe die Frau tot mit Stichverletzungen in ihrem Zimmer gefunden, teilte die Polizei in Augsburg am Montag mit. Zwei Tatverdächtige wurden festgenommen.

Mann getötet und Leiche zerstückelt: Zwölfeinhalb Jahre Haft in Bremen

In einem Prozess um die Tötung eines 46-Jährigen sowie die anschließende Zerstückelung seiner Leiche hat das Landgericht in Bremen einen Angeklagten zu zwölfeinhalb Jahren Haft wegen Totschlags verurteilt. Ein zweiter Beschuldigter erhielt nach Angaben eines Gerichtssprechers am Montag fünfeinhalb Jahre Gefängnis wegen Beihilfe zum Totschlag. Ein dritter Angeklagter wurde demnach vom Gericht von allen Vorwürfen freigesprochen.

Festnahmen nach Erpressungsversuch gegen Schumacher-Familie

Wegen versuchter Erpressung der Familie des früheren Formel-1-Rennfahrers Michael Schumacher sind zwei Männer verhaftet worden. Dies teilte die Staatsanwaltschaft Wuppertal am Montag mit. Die Verdächtigen hätten demnach gegenüber Mitarbeitenden der Familie behauptet, über Dateien zu verfügen, an deren Nichtveröffentlichung die Familie interessiert sein dürfte. Die Männer drohten mit einer Veröffentlichung im Darknet.

Haftbefehl wegen Mordes nach tödlichem Messerangriff von Mannheim eröffnet

Dem mutmaßlichen Messerangreifer von Mannheim ist der Haftbefehl eröffnet worden. Gegen den 25-jährigen Sulaiman A. besteht der dringende Verdacht auf Mord, versuchten Mord und gefährliche Körperverletzung, wie die Bundesanwaltschaft in Karlsruhe am Montag mitteilte. Der aus Afghanistan stammende Mann soll am 31. Mai auf dem Mannheimer Marktplatz Mitglieder der islamkritischen Bürgerbewegung Pax Europa mit einem Messer angegriffen haben. Ein Polizist starb.

Textgröße ändern: