Deutsche Tageszeitung - Statue von David Beckham in Los Angeles enthüllt

Statue von David Beckham in Los Angeles enthüllt


Statue von David Beckham in Los Angeles enthüllt
Statue von David Beckham in Los Angeles enthüllt / Foto: ©

Dem ehemaligen Fußballstar David Beckham ist am Samstag eine besondere Ehre zuteilgeworden: Vor dem Stadion seines einstigen Arbeitgebers LA Galaxy wurde zu Beginn der neuen Saison eine Statue des englischen Mittelfeldspielers enthüllt. Er habe sich vom ersten Tag an in Los Angeles zu Hause gefühlt und "dafür werde ich für immer dankbar sein", sagte Beckham bei der Enthüllungszeremonie, an der auch seine Frau Victoria Beckham teilnahm.

Textgröße ändern:

Der 43-Jährige spielte von 2007 bis 2012 für Galaxy, bevor er nach einer letzten Saison bei Paris Saint-Germain seine aktive Karriere beendete. Galaxy konnte mit Beckham zwei Meisterschaften feiern. Der US-Fußballliga MLS bleibt der Engländer auch nach seinem Karriereende verbunden: Ab kommenden Jahr nimmt sein neues Sport-Franchise Inter Miami am Ligabetrieb teil.

Sein ehemaliger Trainer Bruce Arena lobte Beckham in einer Ansprache in den höchsten Tönen: "Er war ein intelligenter und begabter Spieler. Er war einfach ein großer Anführer und Gewinner." Beckham ist der erste Fußballspieler, der in den USA auf diese Art geehrt wird.

Beckhams Wechsel in die USA verhalf der Liga zu neuem Glanz und ebnete den Weg für Spitzenfußballer wie den Schweden Zlatan Ibrahimovic, der beim Saisonauftakt am Samstag mit seinem Tor zum 2:1-Sieg von LA gegen Chicago Fire beitrug - dem Team von Weltmeister Bastian Schweinsteiger.

Beckham wurde als junger Spieler bei Manchester United berühmt und stieg zum Nationalspieler auf. Später spielte er bei Real Madrid und wurde nicht zuletzt durch seine Heirat mit Ex-Spice-Girl Victoria zur globalen Marke. Gefürchtet war er bei gegnerischen Teams unter anderem wegen seiner Freistöße. Die Statue in Los Angeles zeigt ihn in dynamischer Pose, wie er einen eben solchen ausführt.  (A.Stefanowych--DTZ)

Empfohlen

Zwei Festnahmen in Bayern nach Tod von Frau in Einrichtung für Betreutes Wohnen

In einer Einrichtung für Betreutes Wohnen in der bayerischen Stadt Dillingen ist eine 59 Jahre alte Bewohnerin offenbar erstochen worden. Eine Mitarbeiterin habe die Frau tot mit Stichverletzungen in ihrem Zimmer gefunden, teilte die Polizei in Augsburg am Montag mit. Zwei Tatverdächtige wurden festgenommen.

Mann getötet und Leiche zerstückelt: Zwölfeinhalb Jahre Haft in Bremen

In einem Prozess um die Tötung eines 46-Jährigen sowie die anschließende Zerstückelung seiner Leiche hat das Landgericht in Bremen einen Angeklagten zu zwölfeinhalb Jahren Haft wegen Totschlags verurteilt. Ein zweiter Beschuldigter erhielt nach Angaben eines Gerichtssprechers am Montag fünfeinhalb Jahre Gefängnis wegen Beihilfe zum Totschlag. Ein dritter Angeklagter wurde demnach vom Gericht von allen Vorwürfen freigesprochen.

Festnahmen nach Erpressungsversuch gegen Schumacher-Familie

Wegen versuchter Erpressung der Familie des früheren Formel-1-Rennfahrers Michael Schumacher sind zwei Männer verhaftet worden. Dies teilte die Staatsanwaltschaft Wuppertal am Montag mit. Die Verdächtigen hätten demnach gegenüber Mitarbeitenden der Familie behauptet, über Dateien zu verfügen, an deren Nichtveröffentlichung die Familie interessiert sein dürfte. Die Männer drohten mit einer Veröffentlichung im Darknet.

Haftbefehl wegen Mordes nach tödlichem Messerangriff von Mannheim eröffnet

Dem mutmaßlichen Messerangreifer von Mannheim ist der Haftbefehl eröffnet worden. Gegen den 25-jährigen Sulaiman A. besteht der dringende Verdacht auf Mord, versuchten Mord und gefährliche Körperverletzung, wie die Bundesanwaltschaft in Karlsruhe am Montag mitteilte. Der aus Afghanistan stammende Mann soll am 31. Mai auf dem Mannheimer Marktplatz Mitglieder der islamkritischen Bürgerbewegung Pax Europa mit einem Messer angegriffen haben. Ein Polizist starb.

Textgröße ändern: