Deutsche Tageszeitung - Ein Schwerverletzter und 300.000 Euro Schaden bei schwerem Autobahnunfall in NRW

Ein Schwerverletzter und 300.000 Euro Schaden bei schwerem Autobahnunfall in NRW


Ein Schwerverletzter und 300.000 Euro Schaden bei schwerem Autobahnunfall in NRW
Ein Schwerverletzter und 300.000 Euro Schaden bei schwerem Autobahnunfall in NRW / Foto: ©

Bei einem schweren Verkehrsunfall mit drei Lastwagen auf der Autobahn 42 in Nordrhein-Westfalen ist ein Fahrer schwer verletzt worden und ein Schaden von rund 300.000 Euro entstanden. Der Auffahrunfall ereignete sich am Mittwochmorgen zwischen dem Autobahnkreuz Kamp-Lintfort und der Anschlussstelle Moers-Nord, wie die Polizei in Düsseldorf mitteilte.

Textgröße ändern:

Ein 25-jähriger Lkw-Fahrer aus den Niederlanden musste auf die Intensivstation gebracht werden, er schwebte zeitweilig in akuter Lebensgefahr. Ein 42-jähriger Sattelzugfahrer aus Belgien wurde ebenfalls mit einem Rettungswagen zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. Der dritte Fahrer, ein 52-Jähriger aus den Niederlanden, blieb unverletzt. Wegen der Rettungs- und Bergungsarbeiten musste die A42 in Richtung Dortmund komplett gesperrt werden.

(Y.Ignatiev--DTZ)