Deutsche Tageszeitung - Wildschwein fügt Jägerin in Niedersachsen schwere Schlagaderverletzung zu

Wildschwein fügt Jägerin in Niedersachsen schwere Schlagaderverletzung zu


Wildschwein fügt Jägerin in Niedersachsen schwere Schlagaderverletzung zu
Wildschwein fügt Jägerin in Niedersachsen schwere Schlagaderverletzung zu / Foto: ©

In Niedersachsen hat ein in die Enge getriebenes Wildschwein eine Jägerin schwer verletzt. Nach Angaben der Polizei folgte die 33-Jährige am Dienstag bei Dahlenburg während einer Jagd ihrem Hund in einen dichten Tannenwald, nachdem dieser das Schwein "verbellt" hatte. Dort griff das Wildtier plötzlich an und fügte der Frau eine Schlagaderverletzung zu.

Textgröße ändern:

Wie die Beamten in Lüneburg mitteilten, war unter anderem ein Rettungshubschrauber im Einsatz, um die Jägerin aus dem Wald zu bringen. Ein Rettungswagen übernahm dann den Weitertransport in ein Krankenhaus nach Lüneburg. Das Tier entkam. Wildschweine sind äußerst wehrhaft und können mit ihren Eckzähnen gefährliche Wunden reißen.

(W.Uljanov--DTZ)