Deutsche Tageszeitung - Angriff auf US-Hilfsorganisation: Israel verspricht "transparente" Untersuchung

Angriff auf US-Hilfsorganisation: Israel verspricht "transparente" Untersuchung


Angriff auf US-Hilfsorganisation: Israel verspricht "transparente" Untersuchung
Angriff auf US-Hilfsorganisation: Israel verspricht "transparente" Untersuchung / Foto: © AFP

Nach einem Angriff auf eine US-Hilfsorganisation mit sieben Toten hat Israel eine "transparente" Untersuchung angekündigt. "Wir werden Ermittlungen einleiten, um diesen schwerwiegenden Vorfall weiter zu untersuchen", sagte Armeesprecher Daniel Hagari in einer Stellungnahme per Video am Dienstag. "Wir werden der Sache auf den Grund gehen und unsere Ergebnisse transparent teilen", fügte er hinzu. Die Untersuchung werde "das Risiko verringern, dass sich ein solcher Vorfall wiederholt".

Textgröße ändern:

Hagari sprach nach eigenen Angaben mit dem US-Chef und Gründer der Organisation World Central Kitchen, José Andrés. Er habe "den Familien und der großen Familie von World Central Kitchen das aufrichtige Beileid der israelischen Armee" ausgesprochen.

"WCK hat auch den Israelis nach dem Massaker vom 7. Oktober geholfen", betonte er. Es sei eine der ersten Hilfsorganisationen gewesen, die nach Israel gekommen seien. Hagari sprach von der "edlen Mission" der Organisation, die darin bestehe, der Bevölkerung des Gazastreifens Lebensmittel und Hilfsgüter zu liefern.

Bei dem Angriff auf einen Konvoi der Organisation waren nach deren Angaben Mitarbeiter aus Australien, Polen und Großbritannien getötet worden. Zu den Opfern zählte auch eine Person mit doppelter Staatsangehörigkeit aus den USA und Kanada sowie eine palästinensische Person. Die Hilfsorganisation macht Israel für den Angriff verantwortlich.

Die Regierungen der betroffenen Länder forderten von Israel eine Erklärung. Der britische Außenminister David Cameron verlangte, Israel müsse den Vorfall sofort untersuchen. Es müsse eine "vollständige, transparente Erklärung" liefern.

(M.Travkina--DTZ)