Deutsche Tageszeitung - US-Investor Calvey muss weiter in Russland in Haft bleiben

US-Investor Calvey muss weiter in Russland in Haft bleiben


US-Investor Calvey muss weiter in Russland in Haft bleiben
US-Investor Calvey muss weiter in Russland in Haft bleiben / Foto: ©

Der wegen Betrugsverdachts in Russland festgenommene US-Investor Michael Calvey muss weiter im Gefängnis bleiben. Ein Moskauer Richter lehnte am Donnerstag den Antrag des Gründers des milliardenschweren Investmentfonds Baring Vostok ab, ihn bis zum Beginn seines Prozesses unter Hausarrest zu stellen. Wie fünf weitere Beschuldigte in dem Verfahren müsse Calvey mindestens bis zum 13. April in Haft bleiben. Baring Vostok kündigte an, die Entscheidung anzufechten.

Textgröße ändern:

Calvey war Mitte Februar festgenommen worden. Er und die übrigen Beschuldigten sollen 2,5 Milliarden Rubel (rund 33 Millionen Euro) der russischen Wostochnij-Bank veruntreut haben. Calvey weist die Vorwürfe entschieden zurück und bezeichnet sie als Teil eines anhaltenden Streits der Baring-Vostok-Gesellschafter.

Per Video zugeschaltet hatte der US-Investor den Richter um seine Verlegung in den Hausarrest gebeten. "Ich habe nicht vor zu fliehen, ich werde all meine Auflagen erfüllen", sagte er auf Russisch. Der dreifache Vater beteuerte, er werde zu Hause gebraucht, um seinen Kindern bei der Auswahl ihrer Universitätsseminare zu helfen. Daher sei seine Inhaftierung für ihn "sehr schwierig".

Baring Vostok zählt zu einem der größten Investmentfonds in Russland. Seit 1994 investierte er nach eigenen Angaben mehr als 2,8 Milliarden Dollar in Unternehmen in Russland und anderen früheren Sowjetrepubliken.

In einem offenen Brief forderte Baring Vostok am Montag Russlands Staatschef Wladimir Putin auf, die "persönliche Kontrolle" über das Verfahren zu übernehmen, um eine "umfassende, unabhängige und objektive Untersuchung" zu gewährleisten. Putin hatte sich in seiner Rede an die Nation in der vergangenen Woche dafür ausgesprochen, weniger Strafverfolgungsdruck auf Unternehmen auszuüben und mehr unternehmerische Freiheit in Russland zuzulassen.

(U.Stolizkaya--DTZ)