Deutsche Tageszeitung - Briten protestieren gegen Johnsons Brexit-Schachzug

Briten protestieren gegen Johnsons Brexit-Schachzug


Briten protestieren gegen Johnsons Brexit-Schachzug
Briten protestieren gegen Johnsons Brexit-Schachzug / Foto: ©

In mehreren britischen Städten haben tausende Demonstranten gegen die von Premierminister Boris Johnson verordnete Zwangspause für das Parlament protestiert. Demonstranten versammelten sich am Samstag unter anderem in den nordenglischen Städten Manchester, York und Newcastle sowie in der schottischen Hauptstadt Edinburgh und Belfast in Nordirland. Die größten Kundgebungen wurden in London erwartet, wo sich bereits zur Mittagszeit tausende Menschen vor der Residenz des Regierungschefs in der Downing Street versammelten.
 
Die Leute machten ihrem Unmut mit Trillerpfeifen und Trommeln Luft, einige schwenkten EU-Flaggen und riefen Slogans wie "Boris Johnson, schäm’ Dich". Die Organisatoren hatten in Online-Netzwerken mit dem Hashtag #StopTheCoup (Stoppt den Putsch) zu den Protesten aufgefordert und hofften auf hunderttausende Teilnehmer im ganzen Land.
 
Johnson hat dem britischen Parlament zwei Monate vor dem geplanten Brexit eine fast fünfwöchige Zwangspause verordnet. Die traditionelle Parlamentspause im September wird so bis zum 14. Oktober verlängert. Die Entscheidung gibt den Abgeordneten kaum Zeit, um einen ungeregelten EU-Austritt am 31. Oktober noch per Gesetz zu verhindern.  (A.Nikiforov--DTZ)