Deutsche Tageszeitung - Nach roten Zahlen: Hoffenheim mit ausgeglichener Bilanz

Nach roten Zahlen: Hoffenheim mit ausgeglichener Bilanz


Nach roten Zahlen: Hoffenheim mit ausgeglichener Bilanz
Nach roten Zahlen: Hoffenheim mit ausgeglichener Bilanz / Foto: © SID

Nach zwei Jahren mit tiefroten Zahlen ist der Fußball-Bundesligist TSG Hoffenheim in wirtschaftlich ruhigere Fahrwasser zurückgekehrt. Die Spielbetriebs GmbH verzeichnete im Geschäftsjahr 2022/23 eine nahezu ausgeglichene Bilanz, wie Hoffenheim am Donnerstag mitteilte. Bedingt durch die Corona-Pandemie hatten zuvor Defizite in Höhe von 24 respektive 42 Millionen Euro zu Buche gestanden.

Textgröße ändern:

Zudem steigerte Hoffenheim den Umsatz um gut die Hälfte auf 178 Millionen Euro. "Sportlich anspruchsvoll, wirtschaftlich konsolidiert" sagte der neue TSG-Finanzdirektor Jens Lehmann über die Saison 2022/23, in der sich der Klub erst durch einen Schlussspurt vor dem Abstieg gerettet hatte.

Die Umsatzsteigerung ist vor allem eine Folge der Wechsel von David Raum zu RB Leipzig sowie von Georginio Rutter zum englischen Zweitligisten Leeds United.

(V.Varonivska--DTZ)