Deutsche Tageszeitung - Handball: DHB bewirbt sich auch um Frauen-EM 2032

Handball: DHB bewirbt sich auch um Frauen-EM 2032


Handball: DHB bewirbt sich auch um Frauen-EM 2032
Handball: DHB bewirbt sich auch um Frauen-EM 2032 / Foto: © IMAGO/Marco Wolf/SID

Deutschlands Handball-Fans dürfen sich womöglich auf ein weiteres Großereignis vor der Haustür freuen. Der Deutsche Handballbund (DHB) bewirbt sich gemeinsam mit Polen und Dänemark für die Ausrichtung der Frauen-EM 2032. Das sogenannte Bid Book mit dem Titel "Three nations, one passion" (Drei Nationen, eine Leidenschaft) reichte der DHB beim europäischen Verband EHF ein.

Textgröße ändern:

Man wolle für den europäischen Frauenhandball "ein neues Level schaffen", sagte DHB-Präsident Andreas Michelmann. Ziel sei es, "mit diesem Turnier der besten Handballerinnen die Arenen zu füllen". Zudem sollen junge Mädchen für den Handball aktiviert und der Frauenhandball in ganz Europa gestärkt werden.

Über die Vergabe des Turniers, dessen Eröffnungsspiel und auch das Finalwochenende in Deutschland stattfinden sollen, wird am 14. Dezember beim außerordentlichen EHF-Kongress in Wien entschieden. Dann steht auch der Ausrichter der Männer-EM 2032 zur Wahl, um deren Veranstaltung sich der DHB zusammen mit Frankreich beworben hat. "Sollten wir tatsächlich den Zuschlag bekommen, könnte 2032 ein historisches Jahr des Handballs werden", sagte DHB-Vorstandschef Mark Schober.

Die kommenden Jahre sind gepflastert mit großen Handballturnieren in deutschen Hallen. Begonnen hat das vom DHB ausgerufene "Jahrzehnt des Handballs" mit der U21-WM im Sommer des vergangenen Jahres, gefolgt von der Männer-Europameisterschaft im Januar dieses Jahres. Es folgen gemeinsam mit den Niederlanden die Frauen-WM 2025, in Eigenverantwortung die Männer-WM 2027 sowie als Juniorpartner Frankreichs die Männer-WM 2029.

(B.Izyumov--DTZ)

Empfohlen

Draisaitl verpasst Stanley-Cup-Triumph mit Edmonton

Leon Draisaitl hat mit den Edmonton Oilers das Eishockey-Wunder verpasst. Der Kölner verlor mit den Kanadiern das entscheidende siebte Finale um den Stanley Cup bei den Florida Panthers mit 1:2. Zuvor hatten die Oilers in der Best-of-seven-Serie einen 0:3-Rückstand aufgeholt.

In letzter Minute: Italien hält Kroatien auf Distanz

Titelverteidiger Italien hat sich in allerletzter Minute ins EM-Achtelfinale gerettet und Kroatiens Traum vom Einzug in die K.o.-Runde höchstwahrscheinlich beendet. Die Squadra Azzurra erkämpfte sich am Montagabend in Leipzig ein 1:1 (0:0) gegen den tapferen WM-Dritten, dessen "goldene Generation" um Altstar Luka Modric (38), der schon wie der Siegtorschütze aussah, mit nur zwei Punkten ganz dicht vor dem Aus steht.

Spanien siegt auch mit zweiter Garde - Albanien raus

Ohne Punktverlust ins Achtelfinale: Topfavorit Spanien hat trotz großer Rotation seine weiße Weste bei der EM behalten und startet mit viel Rückenwind in die K.o.-Phase. Auch mit zehn Änderungen in der Startformation setzte sich das Team von Nationaltrainer Luis de la Fuente in Düsseldorf mit 1:0 (1:0) gegen Albanien durch und schloss die Gruppe B mit der maximalen Ausbeute von neun Zählern auf Rang eins ab. Für Gegner Albanien ist die EM-Reise dagegen bereits nach der Vorrunde beendet.

Modric ältester EM-Torschütze

Der frühere Weltfußballer Luka Modric ist mit seinem Führungstor für Kroatien im Gruppenspiel gegen Italien zum ältesten EM-Torschützen avanciert. Der Mittelfeldstar überholte mit 38 Jahren und 289 Tagen den Österreicher Ivica Vastic, der bei der Heim-EM 2008 gegen Polen im Alter von 38 Jahren und 257 Tagen getroffen hatte.

Textgröße ändern: